Öffentliche Fördermittel

Sie sind hier: Startseite | Unternehmensführung | Öffentliche Fördermittel für die Gastronomie

Fördermittel in der Corona-Krise

Die Coronakrise hat die gesamte Gastronomiebranche stark getroffen. Daher hat die Bundesregierung besondere Programme zur Rettung der Betriebe und zur Stimulierung der Wirtschaft aufgelegt. Kleine und mittelständische Unternehmen, sowie Soloselbsständige, die die verschiedenen Förderbedingungen erfüllen (z.B. zur Unternehmensgröße und zu den Umsatzrückgängen) können sich für das Programm bewerben. Dabei erfolgt die Antragstellung digital und ausschließlich über den Steuerberater oder einen Wirtschaftsprüfer. Klicken Sie auf das nebenstehende Logo, um zur Infoseite des Wirtschaftsministeriums zu gelangen. > Hier geht es zu allen weiteren Artikeln zum Thema Corona.

Fördermittel für die Gastronomie

Brauchen Sie eine neue Küche? Sind Ihre Terrassenmöbel marode? Möchten Sie neue Arbeitsplätze schaffen? Möchten Sie, dass Ihre Servicemitarbeiter besser mit englischsprachigen Gästen kommunizieren können? Muss die Heizungsanlage ausgetauscht werden? Aber es fehlt dazu das nötige Kleingeld ... dann beschäftigen Sie sich doch einmal mit den Möglichkeiten, die Ihnen öffentliche Fördermittel bieten.

Für die gewerbliche Wirtschaft - also auch für die Gastronomie - spielen öffentliche Fördermittel eine wichtige Rolle. Um diese bestmöglich zu nutzen, sollte man sich umfassend bei der Auswahl des passenden Förderprogramms beraten lassen als auch bei der richtigen Vorgehensweise. Hier können viele formale Fehler gemacht werden, die am Ende zu einer Ablehnung des Förderantrags führen.

Auf den nachfolgenden Seiten werden nur Fördermittel behandelt, die auch für die Gastronomie relevant sind. Darüber hinaus gibt es hunderte weiterer Programme, die möglicherweise auch für Sie in Frage kommen könnten. Am besten, Sie schauen sich alle Förderprogramme in der Fördermitteldatenbank (Link ganz oben) selbst einmal an, um nichts zu verpassen.

Fördermittel nach Bundesland

Jedes Bundesland hat eigene Länderfördermittelprogramme aufgelegt. Da diese immer mal wieder wechseln oder inhaltlich angepasst werden, haben wir Ihnen in diesem Artikel (klicken Sie auf das nebenstehende Bild) die Links je Bundesland zusammengestellt. Hier können Sie sich stets aktuell informieren und alle Möglichkeiten nutzen. Man sollte nie eine Möglichkeit für einen Zuschuss verstreichen lassen. Immerhin muss man einen Zuschuss nicht zurückzahlen - warum also darauf verzichten. Statistisch gesehen werden bis zu 50% der zur Verfügung stehenden Mittel für Zuschüsse nicht wahrgenommen.

Vorteile öffentlicher Förderung

  • meist niedrige Zinsen
  • tilgungsfreie Anlaufjahre
  • lange Kreditlaufzeiten
  • Zinsfestschreibung für bis zu 20 Jahre
  • Ersatz von Sicherheiten (durch Vergabe von Bürgschaften)
  • in manchen Fällen auch die Nutzung nicht rückzahlbarer Zuschüsse

Themenübersicht: Fördermittel für die Gastronomie

  • Arten von Subventionen

    Es gibt die unterschiedlichsten Arten an Subventionen - von Zuschüssen, über Kredite bis hin zur Übernahme externer Kosten. Hier ein Überblick.

  • Themenkreis 1: Beratung und Weiterbildung

    In diesem Themenkreis geht es um Fördermittel aus dem Bereich der Beratungsleistungen und Weiterbildungs- bzw. Qualifizierungsmaßnahmen.

  • Themenkreis 2: Investition und Betriebsmittel

    In diesem Abschnitt werden die Fördermittel betrachtet, die sich mit dem Thema Investitionen bzw. den Erwerb von Betriebsmitteln beschäftigen.

  • Themenkreis 3: Förderungen der Agentur für Arbeit

    Die Agentur für Arbeit hält insbesondere Eingliederungszuschüsse bei Neueinstellungen und Schaffung neuer Arbeitsplätze bereit.

  • Themenkreis 4: Öffentliche Bürgschaften

    Ein wichtiger Teil der Förderungsmaßnahmen durch die öffentliche Hand ist die Übernahme von Bürgschaften und die Stellung von Sicherheiten gegenüber der Hausbank.

  • De-minimis-Beihilfe

    Im Normalfall müssen alle Subventionsmaßnahmen von der EU genehmigt werden. Um den Vorgang zu vereinfachen, wurde die De-minimis Regelung eingeführt.

Sie sind vermutlich durch die Eingabe einer der folgenden Begriffe hier auf dieser Seite von www.g-wie-gastro.de gelandet: gastronomie, gastgewerbe, restaurant, gaststättengewerbe, gastronomie förderung, gastromomie fördermittel, förderdatenbank, förderprogramme, fördermittel, finanzhilfen, finanzierungshilfen, förderdarlehen, förderkredite, zuschüsse, zuschuss, förderung, fördermaßnahmen, fördermaßnahme, mittelstandsförderung, existenzgründung, wirtschaftsförderung, unternehmensfinanzierung, subvention, bürgschaft, eigenkapital, bürgschaftsbank, öffentliche förderung, öffentliche mittel, darlehen, oder einen anderen Begriff. Ich hoffe, Sie sind fündig geworden. Für Anregungen bin ich jederzeit dankbar und freue mich über Ihr Feedback.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren