Einteilung von Krisen

Sie sind hier: Startseite | Unternehmensführung | Management | Krisenmanagement | Einteilung von Krisen

Einteilung von Krisen

Unternehmenskrisen können unterschiedlich eingeteilt werden. Manchmal passen Sie genau in eine der nachfolgenden Kategorien - manchmal entstehen sie aber auch durch die Mischung verschiedener Ursachen und lassen sich keiner der Gruppen eindeutig zuordnen.

Zeitliche Betrachtung

A Potentielle Krisen
Dies sind mögliche Krisen, die noch nicht eingetreten sind und die es gilt zu identifizieren, damit man ihnen in Zukunft angemessen begegnen kann

B Latente Krisen
Sind bereits vorhanden – sind allerdings noch nicht ausgeprägt bzw. gefährden das Unternehmen erst in Anfängen

C Akute Krisen
Sind Krisen, die bestehen und denen man schnell und professionell begegnen muss

Ursachenbetrachtung

A natürlich
Können beispielweise Krisen aufgrund von Naturkatastrophen wie z.B. schweren Stürmen, Blitzschlag oder Erdbeben sein - aber auch eine Pandemie wie die COVID-19 Krise.

B menschlich
Werden durch menschliches Fehlverhalten oder Unaufmerksamkeit ausgelöst – von Management-Fehlentscheidungen bis hin zu Schadenersatzforderungen von Gästen nach einem Unfall.

C technisch
Werden durch die Fehlfunktion von technischen Geräten ausgelöst, wie z.B. dem Ausfall des Kassensystems oder dem Nichtfunktionieren des Fettabscheiders

D politisch
Solche Krisen entstehen durch die Änderung von politischen Rahmenbedingungen wie z.B. dem Rauchverbot in Gaststätten

E ökonomisch
Durch das schlechte Umgehen mit Geld, durch falsche Einkaufspolitik, durch Fehlinvestitionen, durch risikoreiche Anlagen etc. können ökonomische Krisen entstehen.

Die Artikel dieser Serie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren