Gutes Klima erhöht die Verweildauer der Gäste

Sie sind hier: Startseite | Management in der Gastronomie | Gastraum | Angenehmes Klima und einladendes Ambiente können Verweildauer im Restaurant verlängern

Pixabay.com / Free-Photos / https://pixabay.com/de/photos/restaurant-menschen-essen-690975/

Verlängern Sie die Verweildauer der Gäste

Angenehmes Klima und einladendes Ambiente können Verweildauer im Restaurant verlängern

Die Beliebtheit eines Restaurants hängt bei weitem nicht nur vom Angebot und der Qualität der Speisen ab, sondern auch von dem Ambiente und Service. Gäste möchten sich während ihres Aufenthalts wohl und geborgen fühlen. Sie wollen angenehme Stunden im Kreise von Freunden und Familie genießen. Restaurantbetreiber sollten daher alles daran setzen, ein gemütliches Ambiente zu schaffen.

Beim Ambiente eines Restaurants sind ganz unterschiedliche Kriterien ausschlaggebend. Zum einen spielt hier natürlich die Gestaltung und Anordnung der Tische eine wichtige Rolle, > andererseits kommt es aber auch auf die Beleuchtung an. Im Restaurant wird gern auf eine gelungene Mischung aus direkter und indirekter Beleuchtung gesetzt. Während durch die direkte Beleuchtung für ausreichend Licht am Tisch gesorgt wird, erhellen die indirekten Lichtquellen dunkle Ecken.

Pflanzen bringen Leben in den Raum

Weiterhin darf bei der Restaurantgestaltung gern auf Pflanzen zurückgegriffen werden. Zimmerpflanzen in verschiedensten Größen und Arten bereichern einen Raum und wirken sich außerdem positiv auf das Raumklima aus. So können die Zimmerpflanzen mögliche Schadstoffe, die in den Decken- und Wandfarben enthalten sind, absorbieren und damit die Wohnqualität erheblich steigern.

Zugleich sind Zimmerpflanzen ein natürlicher Sauerstoffspender. Kohlendioxid wird von den Pflanzen in den eigenen Blättern in Sauerstoff umgewandelt, der wiederum an den Raum abgegeben wird. Mit ihrem satten Grün können die Pflanzen aber auch die optische Gestaltung eines Raums aufwerten.

Luftbefeuchter unterstützen angenehmes Klima

In vielen Restaurants ist die Luftfeuchtigkeit gerade während der Herbst- und Wintermonate gering. Grund ist die trockene Heizungsluft. Damit sich die Gäste in einem Restaurant wohlfühlen, sollte immer auf eine angenehme Luftfeuchtigkeit geachtet werden. Ist die Luft zu trocken, ist der Rachen gereizt und es entstehen Kopfschmerzen, was dem Restaurantbesuch einen unangenehmen Beigeschmack verleiht.

Um die Luftfeuchtigkeit im Restaurant zu erhöhen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die effizienteste ist der Einsatz von Luftbefeuchtern. Luftbefeuchter erhitzen Wasser, sodass dieses verdampft und dadurch in der Luft mehr Feuchtigkeit angereichert wird. Für den Einsatz in Restaurants gibt es die Luftbefeuchter in unterschiedlichen Bauweisen. Neben den einfachen Dampfluftbefeuchtern stehen Modelle mit Zerstäuber, Verdunster und Ultraschall zur Verfügung. Alle vier Bauweisen arbeiten sehr unterschiedlich, sind aber ausgesprochen zuverlässig.

Bei der > Auswahl eines Luftbefeuchters (externer Link) für ein Restaurant muss auf verschiedene Kriterien geachtet werden. Neben der Wasserbehältergröße spielen ebenso technische Aspekte wie die maximale Laufzeit und Lautstärke eine wichtige Rolle. Für den Einsatz im Restaurant sollte zudem auf eine einfache Reinigung großen Wert gelegt werden. Dadurch wird der Aufwand für die Mitarbeiter an der richtigen Stelle minimiert. Handelt es sich um einen großen Gastraum, kann außerdem der Einsatz von mehreren Luftbefeuchtern empfehlenswert sein.

Klimaanlagen werden immer interessanter

Im Sommer haben die Restaurants in Deutschlands zusehends mit immer höheren Außentemperaturen zu kämpfen, die natürlich auch im Innenbereich für unangenehme Temperaturen sorgen. Gerade Restaurants, die nicht über einen großzügigen Außenbereich verfügen, sollten über die Installation einer Klimaanlage nachdenken. Mit den Klimaanlagen kann eine angenehme Raumtemperatur sichergestellt werden, sodass sich im Sommer die Verweildauer der Gäste durchaus verlängern lässt.

Moderne Klimaanlagen lassen sich sehr diskret in die Restauranträume integrieren, arbeiten zuverlässig und sind individuell regulierbar. Einziger Kritikpunkt bleibt hier der verhältnismäßig hohe Stromverbrauch.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren