Wichtige steuerliche Begriffe

Sie sind hier: Startseite | Steuern in der Gastronomie | Wichtige steuerliche Begriffe

Kleines Lexikon in Steuerdingen

> Säumniszuschlag
Wenn Sie Ihre Steuern nach deren Festsetzung nicht pünktlich bezahlen, wird Ihnen das Finanzamt nachträglich einen Säumniszuschlag berechnen. Je angefangenem Monat der Zahlungsverzögerung werden 1% des Steuerbetrages fällig.

> Steuerarten
In Deutschland gibt es rund 40 verschiedene Steuerarten, die jeweils in einzelnen Gesetzen geregelt sind. Darunter sind bekanntere Arten wie die Einkommensteuer oder Mehrwertsteuer und eher exotischere wie die Kinosteuer oder die Feuerschutzsteuer. Die Lohn- und Einkommensteuer sowie die Umsatzsteuer sind dabei die größten Positionen mit zusammen über 400 Milliarden Euro Einnahmen für den Staat.

> Steuergegenstand
Ist der Tatbestand, der sich aus den einzelnen Steuergesetzen ergibt und aufgrund dessen man eine bestimmte Steuer zahlen muss.

> Steuerpflichtiger
Der Steuerpflichtige ist der, der entweder selbst eine Steuer schuldet bzw. dafür haftet oder auch im Namen Dritter eine Steuer einnimmt und abführen muss. Ebenso jemand, der eine Steuererklärung abgeben muss und/oder zur Aufzeichnung seiner Buchführung verpflichtet ist.

> Steuerschuldner
Ein Steuerschulder ist jemand, der eine Steuer entsprechend den Vorgaben des Gesetztes schuldet. Bei der Einkommensteuer ist dies zum Beispiel der Arbeitnehmer, bei der > Umsatzsteuer das Unternehmen, dass die Umsatzsteuer einbehalten hat.

> Steuerzahler
Ist die Person oder Institution, die tatsächlich am Ende die Steuer an das Finanzamt bezahlt.


Viele weitere interessante > Begriffe aus dem Bereich Steuern (externer Link), findest Du auf der Seite unseres Partners ETL.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren