Neuste Inhalte

Sie sind hier: Startseite | Neuste Inhalte auf g-wie-gastro ... DIE Website für Gastronomen und die Gastronomie

Chronologische Übersicht aller Artikel

Auf dieser Seite finden Sie eine chronologische Liste aller neuen Inhalte (Artikel, Downloads, etc.), um Ihnen das Auffinden zu erleichtern. Sollten Sie auch einmal einige Zeit nicht hier auf www.g-wie-gastro.de gewesen sein (was natürlich unverzeihlich ist :)) können Sie sich hier einen Überblick verschaffen. Unsere Suchfunktion (oben rechts) hilft Ihnen zusätzlich beim Finden Ihres gewünschten Themas.

  • Jahresgespräche

    Ein oder auch zweimal im Jahr sollten Sie mit Ihren Mitarbeitern ein Gespräch zum Thema Ziele führen. Zu Beginn eines Jahres werden die Ziele und deren Erreichung des letzten Jahres besprochen und analysiert und die neuen Ziele für das neue Jahr definiert. Im Laufe des Jahres kann (muss man aber nicht unbedingt) man ein weiteres Zwischengespräch...

  • Anzahl der Ziele

    Man sollte ich auf maximal 4 oder 5 Ziele pro Mitarbeiter konzentrieren. Aber ein einziges Ziel ist oftmals auch schon genug, wenn es ein gutes Potential hat. Viele Ziele sind zudem sehr pflegeaufwendig. Vereinbart man Ziele, die eine kürzere Laufzeit haben (z.B. Steigerung des Verkaufs von Tagesangeboten im Monat Oktober um 20%...

  • Bewertung der Ziele

    Je genauer und fairer man die Ziele am Anfang formuliert, desto weniger Probleme kann es am Ende geben. Es sollte also auch festgelegt werden, wie Ergebnisse bewertet werden, die nur zum Teil das ursprünglich...

  • Konkreter Ablauf des Zielprozesses

    So ein Prozess ist nicht ganz einfach. Insbesondere wenn man anfängt, Zielverinbarungen im Unternehmen einzuführen, müssen viele Voraussetzungen erstmals geschaffen werden. Mir selbst ist es so ergangen, dass ich dadurch das Einführen des Systems immer wieder verschoben habe, da ich für die ganzen Vorbereitungen einfach keine Zeit hatte...

  • Variable Vergütung durch Zielvereinbarungen

    Grundsätzlich ist zu sagen, dass variable Bestandteile immer wichtiger werden. Früher gab es fast automatisch eine Gehaltserhöhung nur weil man bereits mehrere Jahre im Betrieb tätig war. Die individuelle Leistung zählte dabei weniger. Heutzutage ist es von größerer Bedeutung, die tatsächliche Arbeit zu vergüten und dafür eignet sich das System ...

  • #1 Wettbewerb unter den Mitarbeitern

    Machen Sie doch mal an einem Tag einen kleinen Wettbewerb für Ihre Servicemitarbeiter...

  • #17 Immer Augen auf für neue Mitarbeiter

    Auch wenn Sie gerade eigentlich niemanden brauchen, schauen Sie immer nach guten Leuten...

  • #16 Der grafische Kellnerblock

    Der grafische Kellnerblock oder das Ende von "Wer war nochmal das Schnitzel?" Lassen Sie das Servicepersonal die Bestellung nicht ...

  • #15 Mitbewerbeanalyse als Belohung

    Eine Win-Win-Situation ist doch immer noch das Beste. Belohnen Sie Ihre Mitarbeiter regelmäßig...

  • #19 Sommerverwöhnprogramm für Ihre Gäste

    Überraschen und verwöhnen Sie Ihre Gäste jetzt im Sommer mit den verschiedensten Aufmerksamkeiten...

  • #24 Vier Wege den Gewinn zu steigern

    Sie haben vier einfache Wege, um den Gewinn Ihrer Gastronomie zu steigern...

  • #20 Hootsuite - ein tolles Tool für Social Media

    Mit Hootsuite kann man viele verschiedene Social-Media-Accounts an einer zentralen Stelle pflegen...

  • #2 Lange Wartezeiten auf das Essen

    Die meisten Gäste sind bereit, bis zu 30 Minuten auf ihr Essen zu warten. Wenn Sie absehen können...

  • #7 Ipad für Kids im Restaurant

    Begeistert man die Kinder, kommen die Eltern auch immer gerne wieder. Überlegen Sie doch einmal, welchen Eindruck...

  • #22 Die Liquidität verbessern

    Wenn Sie einen Biergarten oder eine Kneipe betreiben und dort nur Bargeld akzeptieren, ist der nachfolgende Artikel für Sie sicher weniger von Bedeutung. Er ist vielmehr für die Gastronomen, die Rechnungen schreiben (bei Firmen, Stammgästen, Banketts, Caterings, etc.) und dann ggf. lange auf die Begleichung warten müssen. Das kann einen schon mal in üble Bedrängnis bringen, schließlich wollen die Lieferanten und das Personal trotzdem pünktlich ihr Geld...

  • #12 Mystery Check

    Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Ihre eigenen Leistungen von einem unabhängigen Profi-Tester...

  • #13 Kleine Desserts im Glas

    Verführen Sie Ihre Gäste doch einmal mit einem kleinen Dessertbuffet. Nehmen Sie einen rollbaren Tisch und...

  • #10 Mitarbeiter werben Mitarbeiter

    Loben Sie eine Prämie (z.B. € 250) aus, wenn Ihnen ein Mitarbeiter einen neuen Kollegen empfiehlt...

  • #9 Hausaperitif

    Bieten Sie Ihren Gästen doch mal einen Hausaperitif an. Dieser kann alkoholfrei sein wie z.B....

  • #18 Der Sommerverkaufsschlager

    Bieten Sie in der Sommerzeit (am besten natürlich für das Terrassen- oder Biergartengeschäft) einen großen Kübel mit Eiswürfeln...

  • #8 Mobbing

    Machen Sie Ihren Mitarbeitern klar, dass Mobbing in Ihrem Betrieb inakzeptabel ist. Fordern Sie alle auf...

  • #23 Das eigene Youtube Video

    Ein eignenes Video zu erstellen ist gar nicht so schwer. Auf Youtube hochgeladen erreicht es viele potentielle Kunden und verbessert zudem das Google Ranking.

  • #6 Zu Bewertungen auffordern

    Nutzen Sie die "Macht" der Bewertungsportale im Internet. Fordern Sie z.B. in einem Flyer...

  • #14 Stellen Sie Ihre Produkte vor

    In der heutigen Zeit ist es den Gästen immer wichtiger, woher die Speisen kommen. Idealerweise kommen sie aus der Region...

  • #5 Den Weinverkauf optimieren

    Halten Sie ihre Servicekräfte dazu an, dass sobald an einem Tisch zwei Gläser des gleichen Weins bestellt werden...

  • #4 Der Weg des Gastes

    Machen Sie sich stets bewusst, dass der Besuch Ihrer Gäste nicht erst im Restaurant beginnt! ...

  • #21 Steaksauce individuell

    Servieren Sie zu einem Steak, einem Schnitzel, einem Entrecote usw. ein kleines Tablett mit 4-10 verschiedenen Schälchen...

  • #3 Speisekarte optimieren

    Wählen Sie ein Gericht Ihrer Speisekarte, das sich a. schlecht verkauft oder ...

  • #11 Der Service muss die Speiskarte verkosten

    Lassen Sie Ihre Servicemitarbeiter regelmäßig von den Gerichten der Speisekarte kosten (wichtig auch bei Tagesangeboten)...

  • #4 E-Mail Werbung an Gäste

    Werbung an Gäste per Email - Was ist zu beachten? Wir alle sammeln Gästedaten. Sei es über das Online-Reservierungssystem, sei es durch ...

  • Das Catering

    Das Catering ist für viele Betriebe eine sehr lukrative Nebeneinnahme. Erlauben es die Kapazitäten, so eröffnen sich breite Möglichkeiten. Bedenken Sie jedoch stets, dass Sie bei jeder Veranstaltung praktisch ein gesamtes Restaurant bewegen müssen, vom Herd bis zum Zahnstocher. Gute Organisation und Kalkulation ist dabei alles!...

  • Das Buffet

    Ein Buffet ist die zwanglose Präsentation von Speisen auf einem (mehr oder weniger) langen Tisch. Anstatt dass die Speisen am Platz des Gastes serviert werden, bedient dieser sicher bei einem Buffet selbst. Der Gast kann sich dabei ganz nach Belieben sein Menü zusammenstellen. Heutzutage wird es immer üblicher, auch Live-Cooking-Strecken in ein Buffet einzubauen um so den Event- aber auch den Frischecharakter der Speisen anzuheben. Ebenso werden immer öfter auch Teilbuffets eingerichtet...

  • Fehlerquellen bei Banketts

    Bei einem Bankett oder Catering kann eine Menge schief gehen. Wo genau liegen aber nun die am häufigsten gemachten Fehler? Ist es der schlechte Informationsfluss, die schlechte Personalplanung oder fehlendes Equipment, warum das Catering nicht so richtig gut läuft? Vermeiden Sie Fehler durch eine sorgfältige Planung...

  • Begriffserklärungen

    Bankett, Catering, Partyservice - wie sind diese Begriffe genau definiert? Worin liegt eigentlich der Unterschied?

  • Richten der Festtafel

    Das Einrichten der Tafel, das Herrichten des Raums ansich, die vielen Kleinigkeiten - das ist es, was ein perfektes Bankett ausmacht. Sind die Tische ordentlich ausgerichtet? Liegt alles an seinem Platz? Ist der Tischschmuck passend zum Anlass und den Gästen? Wie geht man am besten beim Eindecken vor?

  • Betreuung von Begleitpersonen

    Neben den eigentlichen Bankettgästen gibt es häufiger weitere Personen, die bewirtet werden müssen. Bei Absprachen sollte darüber bereits gesprochen werden. Um wie viele Personen wird es sich handeln? Was sollen diese Personen erhalten? Wo sollen diese Personen das Essen einnehmen - gibt es einen Extra-Raum?...

  • FAQ

    Einige Fragen und Antworten zu dieser Website...

  • Werbung schalten

    Diese Seite finanziert sich ausschließlich aus ein wenig Werbung. Unsere Zielgruppe sind Gastronomen und Mitarbeiter aus der Gastronomie. Wenn Sie in diesem Umfeld werben möchten, sprechen Sie uns gerne an.

  • #3 MO-DO Geschäft ankurbeln

    Wie kurbelt man das Geschäft Montag- bis Donnerstagabend an? Der Schlüssel ist ganz einfach schaffen Sie einen besonderen Grund, um Sie zu besuchen! ...

  • Menüplanung

    Bei der Planung eines Menüs gibt es vieles zu bedenken. Je besser sich der Verkäufer in diesen Punkten auskennt, desto besser kann er die Gäste beraten. Es kann aber durchaus auch von Vorteil sein, wenn man bei der Besprechung des Menüs den Küchenchef zum Gespräch hinzuzieht. Viele Gäste empfinden dies zudem als besondere Ehre...

  • Function-Sheet & Ablaufplan

    Der Laufzettel (Function Sheet, Ablaufplan) ist ein besonders wichtiges Organisationsmittel ohne das man eine Veranstaltung in der Gastronomie oder auch im Hotel praktisch nicht ausrichten kann. Auf dem Laufzettel werden alle Informationen, die sich aus den Absprachen mit den Gästen ergeben haben zusammengefasst. Ohne einen Laufzettel läuft man Gefahr, etwas zu vergessen. Im Laufe der Zeit werden Sie Ihr Function Sheet sicher weiter optimieren und verbessern...

  • Den Lohn optimieren

    Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, einem Mitarbeiter mehr Nettolohn zu zahlen und dabei aber nicht den eigentlichen klassischen Bruttolohn zu erhöhen. Das hat natürlich insbesondere Einfluss auf die Sozialversicherungsabgaben für beide Parteien und die Lohnsteuer für den Arbeitnehmer. Allerdings gehen die nachfolgend genannten Möglichkeiten aber auch nicht in die Rentenberechnung mit ein...

  • Krankmeldung

    Aus der Abgabe eines Krankenscheins durch einen Ihrer Mitarbeiter, ergeben sich insbesondere zwei Aspekte: 1. Sie müssen (ggf. sehr kurzfristig) einen Ersatz finden / Dienstpläne umschreiben und eventuell Kollegen aus dem Frei holen und 2. Es bedeutet aber auch, eine große finanzielle Belastung, denn als Arbeitgeber ist man zur Lohnfortzahlung für 6 Wochen verpflichtet (auch wenn man einen Teil davon von der Krankenkasse wiederbekommt - je nach gewähltem Tarif U2) ...

  • Twitter

    Twitter ist ein sogenannter Mikroblogging-Dienst mit rund 850 Millionen Mitgliedern. Es gibt Ihnen die Möglichkeit kurze Nachrichten im Netz auf dieser Plattform zu verbreiten. Ein Tweed (eine Kurznachricht) kann maximal 140 Zeichen lang sein (ab 2018 280 Zeichen). Man könnte z.B. schreiben "Denkt alle an den Valentinstag" oder "Spargelzeit im Gasthaus Mustermann", etc.. ...

  • Youtube

    Youtube ist ein Videoportal, in dem Sie kostenlos Videos Ihres Hauses hochladen können - sei es eine Unternehmenspräsentation, das Video einer gelungenen Silvesterveranstaltung oder auch ein Video aus Ihrer Küche in dem das Zubereiten Ihrer Hausspezialität gezeigt wird. Sie können diese hochgeladenen Videos dann per Link auch von Ihrer Homepage aus zeigen (am besten per integriertem Youtube-Videofenster)...

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 »

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren