#334 Take away auf eine neue Stufe heben

Sie sind hier: Startseite | Ideenpool | Gastronomie Tipp der Woche | Take away und die Lieferung von Essen und Speisen auf eine neue Stufe heben

Take Away oder auch die Lieferung von Speisen hat einen nicht gerade hochwertigen Ruf. Man verbindet diese Begriffe eher mit Fastfood, lauwarmem Essen, Plastikgeschirr und langen Wartezeiten. Aber wie wäre es, diesen Bereich vollkommen anders anzugehen und auf eine ganz neue Stufe zu heben?

Ein Dresdner Restaurant hat große Erfolge mit seinem "Freitagsmenü". Jeden Freitag und ausschließlich auf Vorbestellung kann man sich dort ein kompletten Gourmetmenü abholen. Alle Zutaten sind komplett vorbereitet, Gemüse ist geputzt und blanchiert, Soßen und Suppen müssen nur erwärmt werden und kurzgebratenes Fleisch selbst gebraten. Dazu erhält man eine Anleitung zur Zubereitung. Bei der Ausgabe wird auf Social Distancing Wert gelegt und alles ist hygienisch verpackt.

Schnüren Sie ein tolles Paket

Paket mit Deko
Man kann diese Idee auch noch weiter spinnen und ein ganzes Paket daraus machen. Man könnte Dekoelemente wie Duftkerzen, Holzsterne, Serviettenringe oder Stoffservietten für den gedeckten Tisch oder sogar schöne Geschirr mitgeben - entweder leihweise oder als Teil des Angebotes.

Picknickkorb
Man könnte Picknickkörbe anbieten, so dass sich die Gäste damit selbst ihren Lieblingsplatz im Freien aussuchen können. Natürlich muss man das das Speisenangebot entsprechend anpassen.

Wochenend-Paket
Bieten Sie gleich ein großes Paket für 2 Personen und für 2 Tage an. Drei Mahlzeiten am Tag. Mit schöner selbstgemachter Marmelade zum Frühstück und anderen liebevoll zusammengestellten Speisen.

Ethnische Pakete
Die Menschen müssen wahrscheinlich auf ihren geplanten Sommerurlaub dieses Jahr verzichten und dafür Zuhause bleiben. Geben Sie ihnen ein bisschen Urlaubsgefühl und schnüren Sie ein Italienisches, ein Thailändisches oder ein Amerikanisches Paket. Ergänzen Sie die Pakete mit Dekoemelenten jeglicher Art, CDs mit landestypischer Musik und und und.

Getränkepackages
Auch Getränke könnten ein Teil des Angebotes sein (oder sogar alleine angeboten werden). Entweder Sie bieten z.B. passende Weine zu Ihren Packages an oder aber machen daraus etwas eigenes. Bereiten Sie eine Weinprobe für Zuhause vor und geben Sie entsprechende Anleitungen und Infos dazu.


Wichtig ist in jedem Fall die Individualität, die Liebe zum Detail, das Besondere. Lassen Sie sich inspirieren, seien Sie kreativ. Natürlich müssen Sie die neuen Angebote dann auch ordentlich bewerben. Schreiben Sie alle Ihre bekannten Gäste an, versenden Sie einen Newsletter, machen Sie Werbung auf Facebook, posten Sie tolle Bilder auf Instagram.

Selbstabholung oder Lieferung?

Zum einen können Sie alle Pakete zur Selbstabholung anbieten. Am besten nur auf Vorbestellung. Auf diese Weise können Sie sehr gezielt einkaufen und mit den Gästen individuelle Zeitfenster ausmachen, so dass es nicht zu Schlangen an Ihrer Ausgabe kommen muss.

Sie können aber auch über die Lieferung der Speisen nachdenken. Entweder Sie bedienen sich örtlicher Lieferdienste, Taxiunternehmen, Fahradkurieren und anderer Logistikdienstleistern in Ihrer Region. Oder aber Sie organisieren die Lieferung selbst. Auch hier wäre es von Vorteil, dies nur auf Vorbestellung anzubieten. So können Sie mehrere Lieferungen gleichzeitig transportieren und sich die beste Route auswählen. Dies spart Zeit und Kosten. Ob man einen Lieferdienst auf kurzfristige Bestellung hin anbieten möchte, kann man ebenfalls überlegen.

Mini Online Shop auf Ihrer Website

Um alles einfacher abwickeln zu können, sollten Sie auf ihrer Website einen kleinen Onlineshop integrieren. Hierüber können die Gäste dirket ihre Bestellung aufgeben und im besten Falle auch bezahlen. Es gibt sehr >viele Anbieter von Onlineshop-Systemen. Manche sind auch kostenlos. Sprechen Sie am besten einmal mit ihrem Website-Designer, wie sie so etwas am besten umsetzen können. Es wird Ihre Arbeit aber enorm erleichtern und es den Gästen so einfach wie möglich machen.

Übrigens: Auch auf > Facebook könnten Sie einen Shop kostenlos einrichten. Vielleicht wäre das für Sie die beste und einfachste Möglichkeit. Schauen Sie sich die Möglichkeiten doch einfach einmal an.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren