Kundenbindung

Sie sind hier: Startseite | Marketing in der Gastronomie | Kundenbindung im Gastgewerbe

Einführung in das Thema Kundenbindung

Kundenbindungsprogramme funktionieren am besten bei Gästen, die Ihr Haus, Ihre Gaststätte bzw. Ihr Restaurant und Ihren Service bereits kennen und mögen. Es geht im Grunde darum aus einem guten Gast einen noch besseren Gast zu machen. Eigentlich sollte jedes Restaurant ein Kundenbindungsprogramm haben. Es fängt bei so einfachen Dingen an wie das Ansprechen der Gäste mit Namen oder das Anbieten seines Lieblingsgetränks oder -essens. Um dies zu gewährleisten, sollte auch eine gute Gästekartei geführt werden. Es kann aber auch durchaus aufwendiger gestaltet werden wie z.B. mit eigens eingeführten Kundenkarten, dem Sammeln von Punkten durch die Gäste und paralell der genauen Analyse des Konsumverhaltens.

Nur wenn Ihr Kundenbindungsprogramm gut gewählt, voll durchdacht und in den allgemeinen Arbeitsablauf eingebettet ist, kann es erfolgreich sein. Überstürzen Sie nichts. Sprechen Sie die Varianten ruhig einmal mit Ihrem Servicepersonal vorher durch. Sie werden überrascht sein, wie viele Ideen da zusammen kommen.

Werkzeuge der Kundenbindung

+ Stempelkärtchen
Der einfachste Weg sind kleine Stempelkärtchen. Sie könnten z.B. für je € 10,00 Umsatz einen Stempel machen. Oder für jeden Brunch-Besuch einen Stempel. Oder für jeden Espresso... Hat ein Gast 10 oder mehr Stempel gesammelt, gibt es (ein vorher festgelegtes) Goodie, wie beispielsweise ein kostenloses Dessert, ein freier Brunch, einen Espresso extra ...

+ Kundenkarten
Kundenkarten verfügen über Barcodes, QR-Codes oder auch Magnetstreifen mit derer Sie diese einlesen können. So können Sie genau das Konsumverhalten Ihrer Gäste auswerten. Viele > Kassensysteme verfügen über eine entsprechende Schnittstelle bzw. haben diese Möglichkeit gleich im System eingebaut. So können Sie die Besuchshäufigkeit erfassen, das Geburtsdatum, die konsumierten Artikel und einiges mehr um daraus gezielte Aktionen abzuleiten. Stellen Sie z.B. fest, dass eine Stammgast fast nie Desserts isst, könnten Sie ihm einmal einen Gutschein für ein Dessert geben und ihn so an Ihr leckeres Angebot heranführen.

+ Preise für TOP-Kunden
Mithilfe der Software könnten Sie Ihre TOP 10 Gäste bestimmen und denen eine ganz besondere Behandlung angedeien lassen. So könnten Sie ihnen z.B. einen Gutschein geben für die kostenlose Nutzung eines Ihrer Banketträume (Speisen und Getränke müssen dann natürlich bezahlt werden) oder Sie bieten Ihnen die besten Parkplätze direkt vor dem Haus an u.s.w.

Alle Artikel zum Thema Kundenbindung in der Gastro

« 1 2

Links zum Thema

> Mehr Umsatz durch Kundenbindung in der Gastronomie (Ein Beispiel aus der Schweiz) - bei gastrofacts.ch
> 8 Ideen für eine starke und emotionale Kundenbindung - bei unternehmer.de

Sie sind vermutlich durch die Eingabe einer der folgenden Begriffe auf dieser Fachseite von www.g-wie-gastro.de gelandet: gastgewerbe, gastronomie, restaurant, hotel, gaststätte, hotellerie, kundenbindung, kundenbindungsprogramm, werkzeuge der kundenbindung, wie mache ich aus gästen stammgäste, kundenkarte, konsumverhalten, stempelkarte, kassensystem, gutschein, kundenkreis, bindung, gästebindung, geschenk an kunden, geschenk gäste, bonus, mehrwert, oder einen ähnlichen Begriff. Ich hoffe, Sie sind fündig geworden. Für Anregungen bin ich jederzeit dankbar und freue mich über Ihr Feedback.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren