Der Google Business Eintrag

Sie sind hier: Startseite | Marketing für die Gastronomie | Internet | Nicht den Anschluss verpassen - Pflege des Google-Business-Eintrags

Das internetfähige Smartphone befindet sich längst mehr nicht ausschließlich in den Hosentaschen der jungen Generation. Zunehmend nutzen auch Ältere und Senioren diese Technologie. Wer als Unternehmen nicht mit der Zeit geht und sich beispielsweise vorteilhaft im Netz zu präsentieren weiß, verliert in einem sich schnell wandelnden Marktumfeld den Anschluss. Ursächlich hierfür ist, dass Kunden vor der Inanspruchnahme einer Dienstleistung Rezensionen im Internet lesen und anhand derer ihre Kaufentscheidung fällen. Zunehmend geschieht dies mobil und vor Ort. Google bietet mit dem Google-Business-Eintrag eine ansprechende und effektive Lösung für Betriebe, die mit der Zeit gehen wollen und anstreben, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten.

Aus der Masse herausstechen

Mindestens jede fünfte Suchanfrage auf Google hat einen lokalen Bezug. Das bedeutet, User suchen nicht nach einem Restaurant, sondern gezielt nach einem italienischen Restaurant in München-Schwabing. Zudem durchstöbern nur die wenigsten Personen mehr als die erste bei Google angezeigte Seite. Folglich ist es unerlässlich, dort aufzutauchen.

Um dort zu erscheinen, bietet der Technologieriese den Google-Business-Eintrag an. Damit lässt sich exemplarisch das italienische Restaurant aus München-Schwabing präsentieren. Es wird unter anderem die Adresse, Telefonnummer, Bilder, Bewertungen und mehr dargestellt.

Die Google-Bewertung

Der Erfolg eines Restaurants wird maßgeblich von den erhaltenen Sternen und Rezensionen bei Google bestimmt. Potenzielle Kunden erlangen mit einem Klick wertvolle und detailreiche Informationen über den Betrieb. Steht ein Lokal zu vergleichbaren Preisen mit 3 Sternen und eines mit 4,5 Sternen zur Auswahl, wird so gut wie jeder Letzteres bevorzugen. Wer keinen Google-Business-Eintrag sein Eigen nennt, wird erst gar nicht angezeigt und steht nicht zur Wahl.

Hilfe bei dem Erstellen von einem > Google-Business-Eintrag bieten zahlreiche Unternehmen an.

Unternehmensprofil verwalten

Inhaber sind in der Lage, Ihr Profil bei Google zu bearbeiten und zu ergänzen. So lässt sich der Name ändern, Bilder der Außengastronomie hochladen, die angebotenen Leistungen darstellen oder die Speisekarte hinzufügen. Diese lässt sich sogar direkt mit einer URL verknüpfen. Zudem existiert seit Kurzem die Option, einen Lieferservice auf Google My Business zu implementieren. Kunden können beispielsweise direkt auf dem Google-Eintrag über Lieferando ihre Speisen bestellen.

Es ist unumgänglich, die Informationen stets aktuell zu halten. Ändern sich die Öffnungszeiten, ist dies sofort einzupflegen, da ansonsten verärgerte Gäste drohen.

Auf Bewertungen reagieren

Es kommt vor, dass ein unzufriedener Gast eine negative Rezension verfasst. Dann ist es geboten, darauf zu reagieren. Dies hat mehrere Gründe. Zum einen wird dem Kunden > Wertschätzung entgegengebracht, da seine Meinung nicht nur gelesen und registriert, sondern > darauf geantwortet wird.
Zudem wird deutlich, dass es den Betreiber interessiert, was seine Besucher denken.

Verbesserungsvorschläge können aufgegriffen und die negative Rezension relativiert werden. Beispielhaft ist großer Andrang und die gleichzeitige Einarbeitung neuer Mitarbeiter zu nennen. Hierbei sollte allerdings nicht geschummelt werden. Lügen ist verboten.

Das Wichtigste in Kürze

Erstellen eines Eintrags auf Google My Business
Hinzufügen aller relevanten Informationen, Leistungen, Fotos, etc.
Pflege des Accounts und Reaktion auf Bewertungen durch Kunden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren