So wird das Speiseangebot richtig präsentiert

Gastronomie-Marketing

Ein Marketingkonzept ist in der Gastronomie ebenso wichtig wie in anderen Branchen. In der Praxis kommt es vor allem darauf achten, das gastronomische Angebot richtig zu präsentieren.

Vielseitige Speisekarte & ausgezeichneter Service

Eine erfolgreiche Gastronomie hängt im Wesentlichen von der Qualität der Speisen und Getränke ab. Dennoch sind eine vielseitige Speisekarte und ein ausgezeichneter Service nicht ausreichend für eine langfristige Kundenbindung. Von großer Bedeutung ist vielmehr > ein effektiver Marketingplan, der zusammen mit der Budgetplanung für das gesamte Geschäftsjahr im Voraus erstellt wird.

Darüber hinaus können die Marketingmaßnahmen mit speziellen Events und Sonderveranstaltungen ergänzt werden. Durch eine regelmäßige Präsenz in lokalen Medien kann auf das kulinarische Angebot aufmerksam gemacht werden. Es empfiehlt sich, die besonderen Merkmale des eigenen Restaurants in den Mittelpunkt der Marketingaktionen zu stellen und mit Beschreibungen wie "bester Service" oder "umfangreiche Weinkarte" die Stärken hervorzuheben.

In den meisten Hotel- und Restaurantbetrieben liegen schriftliche Informationen aus, sodass sich die Gäste bereits vorab über den gesamten Serviceplan informieren können. Neben ihrem informativen Charakter dient die Hotelmappe auch der Kundenbindung. Die vielfältige Material- und Formatauswahl der Hotelmappen von > UHL Deutschland (externer Link) einer auf Speisekarten und Weinkarten spezialisierten Speisekartenmanufaktur, bietet die Möglichkeit, die Hotelzimmermappen an das individuelle Corporate Design sowie an den Einrichtungsstil von Hotelzimmern und Restaurants anzupassen.

Da Hotelmappen zu den wichtigen Kommunikations- und Werbemedien zählen, sollten diese in Optik und Haptik den Stil des Hotels oder Gastronomiebetriebes repräsentieren. Hotelmappen können auch am Empfang ausgelegt oder zu Informationszwecken in der Lobby zur Verfügung gestellt werden. Neben Informationen und Öffnungszeiten sollte eine gute Hotelmappe auch eine Speisekarte mit einem überzeugenden Angebot an Speisen und Getränken enthalten.

Optisches Erscheinungsbild ohne Tippfehler

Die Speisekarte muss sorgfältig erstellt und mit einer passenden Getränkekarte ergänzt werden, um den Gästen ein rumdum > stimmiges kulinarisches Erlebnis (externer Link) zu bieten. Wenn eine saisonal wechselnde Weinkarte angeboten wird, sollte diese möglichst regelmäßig aktualisiert werden, damit die Gäste immer das tagesaktuelle Getränkeangebot vorfinden.

Falls die Getränkeauswahl stets unverändert bleibt, genügt es, die Getränkekarte regelmäßig auf ihr optisches Erscheinungsbild zu kontrollieren. Feuchte, verschmutzte oder zerknitterte Blätter sollten umgehend entfernt werden. Auch Rechtschreib- oder Tippfehler sind unbedingt zu vermeiden. Eine Speisekarte muss immer tadellos aussehen, da die optische Erscheinung der Speise- und Getränkekarten Rückschlüsse auf die Qualität von Speisen und Getränken zulässt. Außerdem muss bei Getränkekarten und Speisekarten ein roter Faden erkennbar sein. Dazu zählt beispielsweise, dass Tagesgerichte und Menüs in einem separaten Speiseplan präsentiert werden.

Werden Cocktails serviert, sollte eine spezielle Cocktailkarte den Gästen die Auswahl erleichtern. Eine Speisekarte muss unbedingt eine ordentliche Allergenkennzeichnung enthalten. Das Servicepersonal sollte im Umgang mit Gästen, die unter Lebensmittelallergien leiden, geschult werden und in der Lage sein, die passenden Gerichte zu empfehlen. Da mit Zusatzinformationen Vertrauen beim Kunden erzeugt wird, ist es wichtig, dass Servicebedienstete über Zutaten und Inhaltsstoffe Bescheid wissen und die Gäste entsprechend bei der Auswahl der Speisen beraten können. Die Speisekarte sollte zudem immer an die Zielgruppe angepasst werden. Von einem Familienrestaurant wird erwartet, dass mehrere Kindergerichte auf der Speisekarte stehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren