Verhalten bei einem Raubüberfall

Sie sind hier: Startseite | Unternehmensführung | Allgemeines | Verhalten bei einem Raubüberfall

Kontur Gast

Auch wenn sich das selbstverständlich niemand wünscht, es kann passieren. Leider geht der Trend in die Richtung weniger Banken und große Filialen zu berauben, als vielmehr kleinere Geschäfte und Betriebe, da diese meist weniger Sicherheitsvorkehrungen getroffen haben.

Ein Raubüberfall kann für Ihre Mitarbeiter ein sehr furchterregender Moment sein, viele fürchten sogar um ihr Leben, haben große Angst und können sogar langfristig traumatisiert sein. Eine Schulung zum richtigen Verhalten hilft, diese Angst etwas zu nehmen - insbesondere die Angst, in so einem Moment etwas falsch zu machen. Nachfolgend möchte ich Ihnen dazu einige Tipps und Verhaltensregeln geben, die Leben schützen und die Fahndung nach dem Täter erleichtern.

Allgemeines Verhalten

+ Aufmerksam sein. "Komisches" Verhalten erkennen.
+ Bargeldbestände reduzieren bzw. im Laufe des Tages Bargeld in den Einwurfsafe schmeißen
+ Abends niemals eine Person alleine Dienst tun lassen
+ Auch Außenbereiche gut beleuchten - das schreckt ab
+ Ggf. eine Überwachungskamera installieren

Verhalten während eines Raubüberfalls

+ Bleiben Sie ruhig (zumindest nach außen) und verbindlich. Versuchen Sie sich zu sammeln und überlegen Sie bedächtig. Sehen Sie von übereilten Aktionen ab.

+ Gehen Sie stets davon aus, dass Schusswaffen geladen sind. Wenn Sie mit einer Schusswaffe bedroht werden, seien Sie besonders vorsichtig. Im besten Falle versuchen Sie, sich den Typ der Waffe zu merken.

+ Versuchen Sie, sich alles relevante des Räubers einzuprägen: Größe, Gewicht, Ethnik, Bekleidung, Auffälligkeiten wie Tattoos oder Muttermale. Am besten, Sie schauen sich einmal eine Muster-Täterbeschreibung an (siehe unten), damit Sie wissen, mit welchen Informationen Sie der Polizei helfen können.

+ Spielen Sie auf keinen Fall den Helden. Wenn der Räuber Geld von Ihnen verlangt, geben Sie es ihm. Diskutieren Sie nicht mit ihm und provozieren Sie ihn nicht. Geben Sie ihm keinen Anlass verärgert zu sein. Ihr Leben ist das Risiko einfach nicht Wert.

+ Sollten Sie über einen stillen Alarm verfügen, versuchen Sie diesen auszulösen. Ein lauter Alarm kann zu weiterer Eskalation führen. Machen Sie das nur, wenn Sie (oder jemand anderes) nicht unmittelbar bedroht wird.

Verhalten nach einem Raubüberfall

+ Sollte es Verletze geben, helfen Sie denen zuerst und rufen Sie den Notarzt.

+ Rufen Sie die Polizei unmittelbar nach dem Überfall (dem Verlassen des Räubers) an, nachdem Sie die Tür abgeschlossen haben. Sollten noch Zeugen im Restaurant sitzen, bitten Sie diese in jedem Fall bis zum Eintreffen der Polizei zu bleiben.

+ Geben Sie der Polizei bereits am Telefon so viele Informationen wie möglich. Insbesondere Ihre Adresse und Ihr Name sind an der Stelle erst einmal wichtig. Wenn Sie zudem nützliche Informationen haben, in welche Richtung der Räuber geflüchtet ist oder z.B. was für ein Fahrzeug er benutzt, hilft das der Polizei enorm.

+ Berühren Sie möglichst nichts am Tatort und bitten Sie auch andere, nichts zu verunreinigen.

+ Unterhalten Sie sich am besten nicht mit anderen über das Geschehene - dadurch werden nur Ihre Eindrücke und Erinnerungen vermischt. Das könnte die spätere Rekonstruktion des Tathergangs erschweren.

+ Sprechen Sie keinesfalls mit der Presse. Informieren Sie immer Ihren Vorgesetzten bzw. den Eigentümer des Restaurants.

+ Während Sie auf die Polizei warten, füllen Sie in Ruhe und alleine das -> Fahndungsblatt aus (externer Link). Geben Sie dabei keine Vermutungen ab, sondern nur Tatsachen und das, was Sie wirklich gesehen haben. Bitte verwenden Sie für jeden Täter ein eigenes Blatt.

Neu auf der Website

Sie sind vermutlich durch die Eingabe einer der folgenden Begriffe auf dieser Fachseite von www.g-wie-gastro.de gelandet: gastronomie, gastgewerbe, gaststätte, gastro, raubüberfall, verhalten bei einem überfall, was tun bei raub, wie verhalte ich mich bei einem raubüberfall, mitarbeiter verhalten überfall, prävention, arbeitssicherheit, vorkehrungen überfall, verhalten während überfall, verhalten nach einem überfall, fahndungsblatt, polizei, täterbeschreibung, kein held sein, oder einen ähnlichen Begriff. Ich hoffe, Sie sind fündig geworden. Für Anregungen bin ich jederzeit dankbar und freue mich über Ihr Feedback.