#76 Gutes Servicepersonal

Sie sind hier: Startseite | mehr... | Ideenpool | Tipps der Woche (Archiv) | Tipp der Woche

Man kennt das vielleicht ... man bekommt eine Empfehlung für ein neues Restaurant von Freunden und schaut es sich dann aus professionellem Gastro-Interesse mal an. Schließlich kann man immer etwas dazulernen. Man geht also dorthin und bekommt ein tolles Essen und wunderbare Weine serviert. Aber der Service lässt doch sehr zu wünschen übrig. Alle wirken desinteressiert und gelangweilt. Die Tresenkraft spielt ständig mit ihrem Handy und wenn man einen Kellner ruft, hat man stets das Gefühl, ihn zu stören. In dieses Restaurant geht man sicher nie mehr wieder als Gast ... aber für den eignenen Betrieb kann man sehr viel lernen.

Leider hört man immer wieder Aussagen wie "Jeder ist ersetzbar" oder "Kellner gibt es doch wie Sand am mehr" - aber nicht erst seit dem akuten Fachkräftemangel der letzten Jahre sollte man es besser wissen. Eine gute Servicekraft ist sehr schwer zu finden! Wenn Sie so jemanden gefunden haben, sorgen Sie dafür, dass er/sie auch bei Ihnen bleibt und sich wohl fühlt. Am besten, Sie engagieren auch seine Freunde aus dem Fach. Ein gutes Serviceteam macht aus Ihrem Betrieb erst etwas besonderes. Hier einige Tipps auf was Sie bei neuem Servicepersonal achten sollten:

+ Leidenschaft
Viele Leute auf dem Markt suchen lediglich nach einem Job, der ihnen die Miete bezahlt. Es fehlt ihnen aber an Begeisterung für den Beruf. Es gibt aber eben auch solche, die ihren Gastronomie-Job als Berufung verstehen. Sie lieben es nicht nur selbst gut zu essen und zu trinken, sie lieben es auch darüber zu sprechen. Eine begeisterte Servicekraft ist Ihr bester Verkaufsmitarbeiter. Begeisterung ist zudem ansteckend. Wenn Ihre Servicekraft im Verkaufsgespräch begeistert über Ihr neues Tagesgericht redet, wird der Gast sich anstecken lassen und dieses bestellen. Im Vorstellungsgespräch mit einer neuen Servicekraft sollten Sie z.B. auch fragen, wo er/sie gerne selbst essen geht. Wenn der Kandidat anfängt ins schwärmen über ein Restaurant zu geraten, sind Sie offenbar an den richtigen geraten.

+ Persönlichkeit
Gäste gehen nicht nur in ein Restaurant, um gut zu essen. Sie möchten auch unterhalten werden und eine insgesamt positive Erfahrung machen. Daher ist es selbstverständlich auch sehr wichtig, dass Ihr Serviceteam freundlich, aufgeschlossen und zuvorkommend ist und darüber hinaus mit einer besonderen Persönlichkeit punktet. Nicht nur Ihre Gäste werden begeistert sein, sondern vielleicht auch Sie selbst und die anderen Teammitglieder. In solch einer Atmosphöre macht das Arbeiten doch gleich viel mehr Spaß.

+ Haltung
Haltung oder auch persönliche Einstellung haben nicht nur etwas mit der Persönlichkeit zu tun. Es geht darum, die Gäste mit positiver Grundhaltung zu begrüßen und zu umsorgen. Auch wenn man mal mit mies gelaunten Gästen zu tun hat, wird das eine gute Servicekraft nicht aus dem Konzept bringen. Er lässt sich von dieser schlechten Laun nicht anstecken lassen und weiter fröhlich und freundlich an die Arbeit gehen. Die besten Servicekräfte werden auch die schwierigsten Gäste mit Beigsterung und Sensibilität bedienen. Manche empfinden solche Gäste sogar als Herausforderung. Mit den netten Gästen kann schließlich jeder :)

+ Allgemeine Arbeitseinstellung
Wir kennen das alle. Lange bevor der erste Gast kommt, fängt die Schicht und das Mise en place an und lange nachdem der letzte Gast gegangen ist, wird immer noch aufgeräumt, poliert und geputzt. Jeder der in der Gastronomie arbeitet, muss sich auf lange Tage und Arbeitszeiten einstellen und darf sich davon nicht runterziehen lassen. Am besten sind natürlich die Servicekräfte, die die anderen noch anleiten und motivieren bis zum bitteren Ende durchzuhalten.

+ Ehrlichkeit
Mit dem ganzen Stress der mit der täglichen Arbeit in der Gastronomie verbunden ist, will man nicht auch noch das schlechtes Gefühl haben, dass man vom Personal betrogen wird - sei es dass Sachen nicht gebont werden oder einfach Speisen aus dem Kühlhaus verschwinden. Versuchen Sie Leute zu finden, die Sie neben einen offenen Safe stellen können, ohne dass hinterher etwas fehlt. Ehrlichkeit gilt aber auch in einer anderen Bedeutung. Gäste schätzen es, nicht veräppelt zu werden. Sie schätzen einen ehrlichen Umgang. Wenn also das Essen mal zu lange dauert, sagen Sie offen und ehrlich, dass die Küche gerade Land unter hat und es noch einen Moment dauern kann. Lesen Sie mehr zum Thema -> Machen Sie Ihre Kasse sicherer oder auch -> Seien Sie echt und ehrlich.

+ Wissen
Suchen Sie Leute, die interessiert daran sind, sich weiterzubilden, die sich stets weiterentwickeln wollen. Es geht nicht darum, dass sie alles wissen müssen ... es geht darum, dass sie aber interessiert daran sind, immer weiter zu lernen. Wenn z.B. in der neuen Speisekarte neue Zubereitungsarten oder Zutaten verwendet werden, sollte sich ein gute Servicekraft selbstständig bei dem Küchenchef oder auch im Internet dazu informieren und ihr Wissen an die Kollegen weitergeben. Eine gute wissbegierige Servicekraft wartet nicht erst, bis Sie sie ansprechen und dann kommt nur ein langes "ääähhhhhh, weiß ich auch nicht was das ist".

Gute Servicekräfte sind wirklich schwer zu finden. Sollten Sie solche Leute aber haben, halten Sie sie gut fest! Der Service kann Ihre Gastronomie zu etwas Besonderem machen oder eben auch nicht. Gute Servicekräfte können einen Hauptanteil daran haben, ob Ihre Gäste wiederkommen oder eben auch nicht. Schauen Sie sich einmal in Ihren Reihen um ... vielleicht ist es Zeit Ihre Leute mal wieder auf Trapp zu bringen oder ggf. auch über Neubesetzungen nachzudenken. Lesne Sier hierzu auch -> Was macht eine gute Servicekraft aus

Neu auf der Website