#182 Von den Besten lernen

Sie sind hier: Startseite | Ideenpool | Gastro Tipp der Woche | Von den Besten lernen

Wollen Sie zu den besten der Branche gehören?

Was unterscheidet eine gute Gastronomie von einer schlechten Gastronomie?

+ Stammgäste sind die besten Markenbotschafter: Mit der Hilfe von Stammgästen bauen Sie sich schneller eine gute Basis auf. Diese Stammgäste werden ihren Freunden von Ihrer Gastronomie erzählen und so neue Gäste bringen. Kümmern Sie sich gut um solche "Wiederholungstäter"

+ Gleichbleibende Qualität beim Essen: Stets gute Qualität zu liefern ist besonders wichtig (aber auch besonders schwierig) ... bleiben Sie immer am Ball und streben Sie bestes Essen an.

+ Lieblingsgerichte und Renner: "Never change a winning team" heißt es ... die meisten Gäste wünschen sich die gleichen Speisen, wie bei ihrem letzten Besuch. Enttäuschen Sie sie nicht. Lassen Sie die bestlaufendsten Gerichte immer auf der Karte.

+ Bieten Sie leckere Desserts an: Etwas Süßes zum Abschluss geht immer und hebt die Laune - am besten ist es, wenn Sie kleine und große Portionen bei Desserts anbieten ... so können auch die Gäste, die auf Diät sind sich ein Leckerli gönnen

+ Gutes Licht und Gemütlichkeit: Sorgen Sie für eine gewisse Gemütlichkeit und schönes Licht in Ihrer Gastronomie. Achten Sie auch darauf, dass man die Speisekarte gut lesen kann.

+ Sind Ihre Stühle bequem?: Auch Ihre Stühle und anderen Sitzmöglichkeiten sollten ausreichend bequem sein, damit die Gäste sich wohl fühlen.

+ Sorgen Sie für eine gute Raumakustik: Nichts ist schlimmer als ein lautes Restaurant bzw. ein hoher Lärmpegel. Stellen Sie Ihre Musik auf die richtige Lautstärke ein und setzen Sie ggf. Elemente zur Dämpfung des Schalls ein. Hier gibt es speziellen Schaumstoff, den Sie unter die Sitze kleben können oder auch Elemente, die man an Wänden und Decken anbringen kann.

+ Angenehme Gerüche von leckerem Essen oder Backwaren: Dies in Kombination mit einer guten Lüftungsanlage bringen den gewünschten Wohlfühlcharakter.

+ Gutes, positives, herzliches Personal: Ein nettes Lächeln, eine herzliche Begrüßung, ein angenehmer und professioneller Service sind bereits 75% der Miete.

+ Aufmerksame Mitarbeiter: Wenn der Gast merkt, dass man sich stets um ihn kümmert, dass der Service sieht, wenn das Glas leer ist oder dem Gast förmlich den Wunsch von den Lippen abliest, dann werden Sie glückliche Gäste haben -> lesen Sie auch: -> Erstbesucher-Wiederkommer oder -> Aus Gästen Stammgäste machen

+ Geringe Mitarbeiter-Fluktuation: Wenn gute Mitarbeiter gerne bei Ihnen arbeiten, werden Sie auch langfristig bleiben. Das wirkt sich auf die Stimmung aus und garantiert, dass Stammgäste stets wiedererkannt werden.

+ Sie haben ein gutes System: Das heißt, neue Mitarbeiter finden sich schnell zurecht. Sie können Arbeitsabläufe im Handbuch nachlesen. Als Manager ist es nicht erforderlich, dass Sie 24 Stunden an 7 Tagen anwesend sind, da Ihre Mitarbeiter ihre Verantwortlichkeiten kennen und wissen, was zu tun ist.

+ Sie setzen moderne Technik ein: Um die Arbeit effizienter zu gestalten, setzen Sie auf moderne Technik und Ausstattung, die die Arbeit für alle erleichtert. Lesen Sie hierzu auch: -> Apps und Software für die Gastronomie, die Sie kennen sollten

Neu auf der Website