#171 Convenience oder selbst gekocht?

Sie sind hier: Startseite | Ideenpool | Gastro Tipp der Woche | Convenience oder selbst gekocht?

Was ist günstiger oder besser?

Viele Restaurants sind stolz auf "alte Hausrezepte", die bereits seit Generationen in der Familie genutzt wurden. Andere machen einfach nur ein großes "Bohei" um ihre Rezepte und das alles selbst gemacht ist. Sie hoffen, dass das Gäste anziehen wird.

Um etwas als "hausgemacht" zu bezeichnen, sollte es eben auch wirklich im Haus gemacht worden sein. Man sollte sich aber die Frage stellen, ob in unserer heutigen Welt mit all' seinen Ethnic-Speisen, veganen Gerichten, Fusion-Foods, öko-Trends, usw. es wirklich darauf ankommt, ob man das Brot nun selber gebacken hat oder nicht. Oder könnte vielleicht das Salatdressing auch in einem 3-Liter Tetrapack von Ihrem Großhändler kommen?

Um die Wahrheit zu sagen ... nicht immer sind die hausgemachten Speisen (oder Rezepte) wirklich besser, als die Convenience Produkte der Industrie. Oftmals hat die Industrie einfach ganz andere Möglichkeiten und Zutaten. In der Industrie wird sehr streng nach festen Rezepturen gearbeitet und man kann sich auf eine stets gleichbleibende Qualität verlassen. In der eigenen Küche kann man das nicht immer gewährleisten.

Wie trifft man dazu eine Entscheidung?

Verwendet man nun lieber hausgemachte Produkte oder in dem einen oder anderen Fall auch mal ein Fertigprodukt? Um diese Frage zu beantworten, sollte man sich drei Bereiche zu dem Gericht/Produkt anschauen:

1. die Qualität
2. die Zusammensetzung
3. und den Preis natürlich.

Die Qualität oder auch der Geschmack eines Rezeptes/Produktes ist ein ganz entscheidender Faktor. Wenn Ihre Gäste Ihre hausgemachte Linsensuppe (bei der Sie die Linsen über Nacht selbst einlegen, die Brühe selbst aus Knochen kochen, ...) über alles lieben, dann wird es schwierig, diese durch irgendeine Dosensuppe zu ersetzen ... sei sie noch so gut. Wenn Sie aber offen sind für gute Ferigprodukte und ganz objektiv an die Sache herangehen, werden Sie vielleicht feststellen, dass es tolle tiefgekühlte Alternativen zu Ihren bisher selbstgeschnittenen Pommes gibt.

Die Zusammensetzung oder Rezeptur einer Speise sollte Ihnen sehr wichtig sein. Ihr Koch ist nicht jeden Tag gut drauf, Ihr Lieferant liefert vielleicht ein Produkt nicht immer in der gleichen Qualität, Sie produzieren ein altbekanntes Gericht vielleicht auch mal so aus der Hand (ohne der Rezeptur streng zu folgen und alles abzuwiegen). So kann es dann sein, dass Ihre Soßen immer mal anders schmecken oder Ihre Linsensuppe versalzen ist. Manche Gäste kommen aber nun mal wegen der leckeren Suppe und wenn diese dann nicht so schneckt wie beim letzten Mal, werden sie enttäuscht sein. Fertigprodukte hingegen schmecken stets gleich und garantieren eine gleichbleibende Qualität. Lesen Sie mehr zu diesem Thema auch unter -> Kalkulation | Rezeptur

Was den Preis betrifft: Eines der größten Misverständnisse ist, dass Convenience Produkte teurer sind als hausgemachte. Bei manchen Sachen trifft dies sicher zu. Bei anderen muss man mal ganz ehrlich kalkulieren. Natürlich kann man hier nicht nur die Kosten des eigentlichen Produktes mit den reinen Einkaufskosten des hausgemachten vergleichen. Hinzukommen nämlich Verlust/Abschnitte und natürlich die Arbeitskosten zur Herstellung! Das vergisst man beim Vergleichen gerne.

Bedenken Sie, dass Sie alleine für die Herstellung einer hausgemachten Salatsauce einen hohen Aufwand haben. Sie müssen die frischen Zutaten (Kräuter und Co.) bei Ihrem Gemüsehändler bestellen, den Senf oder die Mayonnaise, das Öl und den Essig bei Ihrem Großhändler ordern, Sie müssen alles einzeln kontrollieren, einlagern und auf Vorrat da haben. Bedenken Sie wie viele Schrittte weiterhin notwendig sind zur eigentlichen Herstellung: Zwiebeln würfeln (übrigens auch das könnten Sie bereits fertig gewürfelt bei Ihrem Händler bestellen), Kräuter waschen und kleinhaken, alle Gerätschaften hinterher wieder sauber machen und spülen usw. Alles zusammen dauert das durchaus mal eine Stunde.


Bei der Qualität und der Rezeptur können einfache Geschmackstests dazu dienen, einen direkten Vergleich zwischen den beiden Produkten zu machen. Bei den Kosten für die Arbeitsleistung müssen Sie etwas tiefer in die Kalkulation einsteigen. Es wird sich aber sicher lohnen! Machen Sie sich einmal die Mühe ... ich bin sicher, Sie finden einige Bereiche die Sie durch Fertigprodukte ersetzen können. Und am Ende werden Ihre Gäste sogar durch die gleichbleibende Qualität begeistert sein.

Neu auf der Website