#134 Verringern Sie die MA-Fluktuation

Sie sind hier: Startseite | Ideenpool | Gastro Tipp der Woche | Die Mitarbeiter Fluktuation in der Gastronomie verringern

Mitarbeiter halten

Die Gastronomie ist eine Branche in der die durchschnittliche Fluktuation deutlich höher ist als in anderen Bereichen. Das liegt sicher an der harten Arbeit, den unchristlichen Arbeitszeiten und der schlechten Bezahlung. Das kostet uns jedes Jahr viel Geld. Immer wieder neue Mitarbeiter einzuarbeiten ist teuer, da nicht zuletzt auch die Produktivität stark darunter leidet. Langjährige Mitarbeiter machen im Durchschnitt deutlich mehr Umsatz je Gast als neue Mitarbeiter. Je nach Art der Einarbeitung kostet auch diese einiges an Geld. Nicht vergessen darf man außerdem die Kosten für Anzeigenschaltung oder Agenturen. Hinzu kommt die Zeit, die man mit Bewerbungsgesprächen verplempert. Da kommen schnell Kosten von bis zu € 3.000 zusammen!

Arbeiten Sie also an einem langfristigen Plan um die Mitarbeiterfluktuation zu minimieren und Sie werden sehen, dass sich das nicht nur auf die allgemeine Zufriedenheit Ihres Teams auswirkt, sondern auch auf Ihren Gewinn am Ende des Jahres. Hier nun eine Liste an Tipps, wie Sie das schaffen werden:

+ Stellen Sie den/die Richtige/n ein
Nehmen Sie nicht den erstbesten Bewerber. Suchen Sie nach den Menschen, die wirklich gut zu Ihnen, Ihrem Team und Ihrer Gastronomie passen - es kommt nicht immer nur auf Zeugnisse und Qualifikationen an. Wenn Sie mit Ruhe und Bedacht bei der Einstellung vorgehen, wird sich dies auf Dauer auszahlen. Merh dazu: -> Einarbeitung neuer Mitarbeiter / -> Den richtigen MA finden / -> Neue MA nicht gleich wieder verlieren

+ Holen Sie Referenzen ein
In Amerika ist dies schon lange üblich - warum machen wir das nicht auch? Rufen Sie also doch mal bei einem ehemaligen Arbeitgeber (nicht der aktuelle natürlich, falls der MA dort zu dem Zeitpunkt noch beschäftigt ist) und bitten Sie die Kollegen um eine kurze Einschätzung.

+ Zahlen Sie mehr
Gute Leute sollten auch gut verdienen. Es wäre doch schade, wenn ein Top-Mitarbeiter geht, nur weil er woanders 200 Euro mehr verdienen kann. Auch kleinere Anpassungen werden sicher positiv aufgenommen.

+ Bieten Sie ein Bonusprogramm an
Mit einem Bonusprogramm bieten Sie Ihren Mitarbeitern eine interessante Möglichkeit mehr zu verdienen bzw. Zusatzvorteile zu haben, wenn Sie bei Ihnen arbeiten. Diese Boni können sehr vielfältig sein - von Geld bis hin zu einem Wochenende in Barcelona. Lesen Sie hierzu: -> 10 Wege Ihren Mitarbeitern eine Freude zu machen / -> Mehrverkauf mit Spielen / -> Lohn-Optimierung

+ Bieten Sie Weiterbildung an
Wenn Ihre Mitarbeiter sich wichtig und anerkannt fühlen, dann werden Sie härter für Sie arbeiten. Das ist nachgewiesen. Geben Sie Ihnen also die Möglichkeit sich weiterzubilden. Ein gutes Angebot an Weiterbildungsmaßnamen zeigt ihnen, dass sie Ihnen wichtig sind. Zudem kommt das Neuerlernte sicher auch dem Betrieb direkt zu Gute. Übrigens: Auch Kurse in Englisch sind eine gute Investition, wenn Sie viele internationale Gäste betreuen.

+ Nutzen Sie Stellenbeschreibungen
Mit Stellenbeschreibungen stellen Sie sicher, dass alle Mitarbeiter genau wissen, was von Ihnen erwartet wird und welche Kompetenzen sie haben. Das gibt ihnen ein sicheres Gefühl. Es zeigt außerdem Ihre Professionalität und gute Leute wollen für eine gut organisierte Gastronomie arbeiten. Hier finden Sie einige -> Stellenbeschreibungen.

+ Machen Sie einen guten Dienstplan
Einen guten und fairen Dienstplan zu erstellen ist gar nicht so einfach. Es gibt unendliche viele Sachen zu bedenken. Lesen Sie den Artikel -> Dienstplangestaltung und Sie werden sehen, dass Ihre Mitarbeiter zufriedener sein werden. Neue Dienstplansoftware und Apps helfen dabei alles auf dem Laufenden zu halten und den Aufwand der Erstellung zu reduzieren.

+ Bieten Sie Aufstiegsmöglichkeiten
Wenn Sie Potential in einem Mitarbeiter sehen, bieten Sie im die Möglichkeit bei Ihnen im Betrieb eine Karriere zu machen. Erkennen Sie die Stärken und Schwächen Ihrer Leute und fördern Sie sie!

+ Vermeiden Sie Misstimmung
Wenn Sie erkennen, dass es einen Quertreiber in Ihrem Team gibt, schmeissen Sie ihn raus! Ein Einzelner kann Ihnen ein ganzes Team kaputt machen. Sorgen Sie für ein gutes Betriebsklima und gehen Sie Probleme direkt an. Lassen Sie auf keinen Fall Mobbing oder sexuelle Übergriffe zu. Lesen Sie auch: -> Ein gutes Betriebsklima schaffen / -> Wie geht man mit Mitarbeitern um, die man nicht mag / -> Konflikte & Streit (Artikelsammlung)

+ Führen Sie ein Verbesserungsvorschlagswesen ein
Nicht nur, dass sich Ihre Mitarbeiter sehr wichtig genommen fühlen - nein, Ihr Betrieb wird ungeheuer von den Vorschlägen Ihrer Mitarbeiter profitieren. Lesen Sie den ausführlichen Themenkreis: -> Verbesserungsvorschlagswesen

+ Führen Sie Abschiedgespräche
Trotz all Ihrer Bemühungen wird es Mitarbeiter geben, die gehen. Nehmen Sie sich die Zeit und führen Sie ein Gespräch mit ihnen. Finden Sie heraus, was die Gründe für die Kündigung sind. Sie werden eventuell überrascht sein, was dabei rauskommt, da diese Mitarbeiter oftmals kein Blatt vor den Mund nehmen.

Im Dossier -> Mitarbeiter glücklich machen finden Sie weitere interessante Artikel zum Thema.

Neu auf der Website