Werbung in der Gastronomie - 6 Quicktipps

Sie sind hier: Startseite | Marketing | Werbung in der Gastronomie - 6 Quicktipps

(c) hp_photo@fotolia

Werbung in der Gastronomie wird oft falsch gemacht. In der Regel versuchen Gastronomen, die Werbung ihrer Mitbewerber zu kopieren. Doch wenn deren Laden nicht läuft, wieso sollte es dann im eigenen Restaurant klappen? In ihrer Not greifen Gastronomen dann zu teuren Werbeanzeigen – doch auch hier funktioniert nichts ohne richtiges Konzept. Auf was müssen Sie bei der Werbung in der Gastronomie demnach achten?

Tipp 1 - Zielgruppe finden

Versuchen Sie herauszufinden, wer genau Ihre Zielgruppe ist. Wen möchten Sie mit Ihrer Werbung erreichen? Welche Art von Menschen sollen Ihr Lokal aufsuchen? Schauen Sie sich Ihre Gäste an und suchen Sie nach Gemeinsamkeiten: Alter, Hobbys, Gewohnheiten, Jobs. Haben Sie die Zielgruppe gefunden, fragen Sie sich, was diese Gruppe ausmacht:

+ Wo verkehren diese Personen sonst noch?
+ Was sind deren Probleme, Wünsche und Bedürfnisse?
+ Warum sollten Sie Ihr Lokal aufsuchen?
+ Wo leben diese Personen?
+ Welche Medien konsumiert Ihre Zielgruppe?

Schauen Sie sich hierzu auch an: -> Touristen als Zielgruppe / -> Was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal?

Tipp 2 - Werbebotschaft definieren

Da Sie nun genau wissen, was für Wünsche, Bedürfnisse und Probleme Ihre Kunden haben, können Sie die Botschaft Ihrer Werbung festlegen. Kreieren Sie eine Botschaft, die fesselt. Nutzen Sie das durch die nachfolgenden Fragen ermittelte Wissen über Ihre Zielgruppe.

+ Was finden Ihre Kunden besonders unwiderstehlich, fesselnd und unterhaltsam, sodass sie immer wieder zu Ihnen kommen?
+ Haben Sie eine Marketingbotschaft?

Schauen Sie sich hierzu auch an: -> Was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal?

Tipp 3 - Auswahl des Mediums

Sie wissen jetzt, wen Sie mit Ihrer Werbebotschaft erreichen wollen und was Sie diesen Personen mitteilen möchten. Jetzt geht es darum zu ermitteln, über welches Werbemedium und wo Sie dies kommunizieren. Erst wenn Sie genau wissen, wer Ihr Zielpublikum ist, können Sie auch das Medium festlegen und Ihr Marketingbudget planen. Als Werbemedium stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

+ -> Werbebriefe
+ -> Flyer
+ Internetwerbung (Suchmaschinenoptimierung oder bezahlte Werbung)
+ Fernsehwerbung
+ -> Radiospots
+ -> Mailings
+ Kinowerbung
+ -> Anzeigen in Zeitschriften
+ Werbemittel wie gewerbliche Sonnenschirme beispielsweise von -> Sunliner (extern)
+ -> Plakate

Messen Sie den Erfolg Ihrer Werbung, indem Sie Ihre Gäste befragen, wie Sie sie gefunden haben.

Tipp 4 - Zeitungsanzeigen richtig planen

+ Kommen Ihre Kunden aus der Region oder auch von weiter entfernten Städten?
+ Ist Ihr Gastronomie-Angebot so außergewöhnlich und einzigartig, dass Ihre Gäste auch lange Anfahrten in Kauf nehmen?

Diese Fragestellung hilft Ihnen, die Zeitung oder Zeitschrift zu wählen, in der Ihre Anzeige erscheint. Fragen Sie die Zeitung, ob sie bereit ist, einen Artikel über eine besondere Aktion von Ihnen oder gar der Eröffnung zu schreiben, wenn Sie dafür im Gegenzug regelmäßig inserieren. Mehr zum Thema finden Sie hier: -> Anzeigen schalten

Tipp 5 - Werbung bei Ihnen im Haus

+ Ist Ihr Lokal von der Straße her gut einsehbar? Wenn nicht, locken Kundenstopper (dies sind Aufsteller mit Werbebotschaften) Gäste in Ihre Gastronomie.
+ Schauen Sie, wie Ihre Mitbewerber werben.
+ Denken Sie sich besondere Aktionen aus, wie beispielsweise Spargelwochen, die zu Ihrer Zielgruppe und Ihrem Restaurant passen. Lesen Sie mehr zu -> Aktionen hier auf der Website.
+ Veranstalten Sie Events, zum Beispiel passende Livemusik zur landesüblichen Küche – machen Sie daraus etwas Besonderes und Einzigartiges!
+ Schulen Sie Ihr Personal und sorgen Sie für einen herzlichen und freundlichen Umgang mit den Gästen. Dies kommt an und sorgt durch Mundpropaganda für neue Kunden.

Mehr zum Thema: -> 10x guter Service am Gast / -> Tipp der Woche #54: Gästezufriedenheit steigern / -> Tipp der Woche #45: Die Mund-zu-Mund Werbung anfeuern

Tipp 6 - Internetauftritt

Auf eine Webseite mit Informationen zu Ihrem Restaurant, unterlegt mit Bildern und Ihrer aktuellen Speisekarte, kann kein Gastronom mehr verzichten. Immer mehr Kunden orientieren sich vor einem Restaurantbesuch online.

+ Machen Sie potenziellen Kunden den Mund wässrig
+ Informieren Sie über aktuelle Angebote
+ Gestalten Sie eine Fanseite in den sozialen Medien, wie beispielsweise Facebook

Viele weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Website, z.B.: -> Die eigene Website / -> Der moderne Internet 8-Kampf / -> Social Media für die Gastronomie / -> Tipp der Woche #53: Twitter-Basiscs

Balken schmal - Weiterführende Links und Infos

-> Einführung in die Suchmaschinenoptimierung - bei googleusercontent.com
-> Wie sieht Ihre Ziegruppe aus? - bei fuer-gruender.de
-> Was versteht man unter einer Werbebotschaft? - bei wirtschaftslexikon24.com
-> Was ist ein Kundenstopper - bei wikipedia.de

Neu auf der Website