Youtube

Wie nutzen Sie Youtube für Ihre Gastronomie?

Youtube ist ein Videoportal, in dem Sie kostenlos Videos Ihres Hauses hochladen können - sei es eine Unternehmenspräsentation, das Video einer gelungenen Silvesterveranstaltung oder auch ein Video aus Ihrer Küche in dem das Zubereiten Ihrer Hausspezialität gezeigt wird. Sie können diese hochgeladenen Videos dann per Link auch von Ihrer Homepage aus zeigen (am besten per integriertem Youtube-Videofenster). Eine tolle Möglichkeit, Ihren Gästen das Haus einmal auf eine neue Weise zu zeigen.

Videos können zu YouTube in verschiedenen Formaten hochgeladen werden - bis zu einer 4K-Auflösung - das ist viermal so groß wie HD-Videos und die Videos haben damit eine Auflösung von 4096 × 2304 Pixel. Sie brauchen für die Anmeldung auf Youtube ein Google-Konto.

Youtube-Kanal

Ein YouTube-Kanal (englisch Channel) ist der individuelle Bereich eines YouTube-Benutzers. Hier findet man unter anderem die öffentlichen Videos, Playlists und Informationen über den Kanal. Der Kanal lässt sich individuell gestalten; so kann man beispielsweise das Titelbild ändern, den Titel des Kanals ändern und Module wie Playlists hinzufügen und löschen.

Quelle: Wikipedia

Ihr eigenes Video

Ein eigenes Video zu erstellen ist gar nicht so schwer. Sollten Sie bisher gedacht haben, dass der Aufwand zu groß ist, sollten Sie sich von dieser Sichtweise verabschieden. Auf Youtube hochgeladen erreicht das Video viele potentielle Gäste und verbessert zudem das Google Ranking. Bewegte Bilder ziehen stets mehr Aufmerksamkeit auf sich, als reine Fotos. Bietet man seinen Gästen mit dem Video (oder den Betrachtern des Videos im Allgemeinen) einen Mehrwert durch z.B. ein tolles Rezept oder spannende Informationen, dann steht dem Erfolg des Videos nichts mehr im Wege.

Welche Themen kommen für das Video in Frage?
Natürlich eignet sich fast jedes Thema, um daraus einen Film zu machen. Im besten Falle hat der Film einen Mehrwert für den Betrachter. So könnte das Video zeigen, wie Ihre Hausspezialität in der Küche zubereitet wird. Es könnte aber auch einen engagierten Lieferanten der Region zeigen und mit welchen naturverbundenen Methoden dieser seine Gänse aufzieht. Es könnte einfach ein Imagevideo Ihres Betriebes sein mit tollen Bildern aus dem Restaurantalltag. Sie können einfach Szenen Ihres Service oder ein Küchenvideo (ein Video aus der Küche) zusammenschneiden und musikalisch unterlegen - siehe hierzu auch das Beispielvideo unten. In der Gastronomie gibt es da wirklich viele Möglichkeiten.

Wie erstelle ich ein Video?
Heutzutage kann man bereits mit einem Smartphone sehr ordentliche Videos filmen und mit diversen Apps weiterbearbeiten. Auch Digitalkameras können üblicherweise Videos aufnehmen - manche sogar in HD-Qualität. Für eine rundum professionelle Aufnahme benötigt man aber dann doch eine richtige HD-Videokamera. Sicher gibt es in Ihrem Bekanntenkreis jemand, der Ihnen seine für die ersten Versuche ausleiht. Später kann man sich immer noch eine eigene Kamera zulegen, wenn man das Medium für sich und das Unternehmen entdeckt hat.

Wie bearbeitet man die Videos?
Hat man das Video mit dem Smartphone gefilmt, so findet man im App-Store viele Anbieter von Videobearbeitungs-Apps. Orientieren Sie sich am besten an den Kundenbewertungen. Für traditionell hergestellte Videos gibt es ebenfalls eine große Auswahl an Programmen. Viele davon sind kostenlos zu erhalten. Auch hier finden Sie etwas unten in den Links. Wenn Sie dann routinierter geworden sind und vielleicht sogar regelmäßig Videos bei Youtube oder den anderen Portalen hochladen, können Sie immer noch über den Kauf eines sehr guten Videobearbeitungsprogramms nachdenken.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren