Valentinstag

Sie sind hier: Startseite | Marketing | Aktionen planen | Valentinstag in der Gastronomie

Sechs Valentinstags-Tipps

Der Valentinstag eignet sich ausgezeichnet, um Ihren Gästen etwas ganz Besonderes zu bieten. Sie sollten versuchen ein Menü und eine Atmosphäre zum Valentinstag zu zaubern, von dem das verliebte Pärchen noch lange erzählen wird. Warum haben sich die Gäste Ihre Gastronomie für diesen besonderen Tag ausgewählt? Machen Sie dieses nur-einmal-im-Jahr-Erlebnis also unvergessen!

Hier meine 6 Tipps:

1. Wählen Sie eine stimmungsvolle (und zu Ihrer Gastronomie passende) Dekoration
Romntik ist natürlich das Thema. Machen Sie es nicht zu kitschig, aber wertig und zum Thema passend. Roter Samt und silberne Accessoires sind z.B. edle und angemessene Farben. Geben Sie jedem Tisch eine rote Note mit roten Kerzen oder Rosenblättern. Drehen Sie das Licht herunter und schaffen Sie so zusätzlich Atmosphäre. Ein Meer aus Kerzen im gesamten Restaurant wirkt ebenfalls sehr romatisch und stimmungsvoll.

2. Machen Sie ein kleines Geschenk
Bieten Sie Ihren Gästen etwas zusätzlich an. Begrüßen Sie sie z.B. mit einer kleinen Schale mit in weißer Schokolade getauchter Erdbeeren (1-3 Stück pro Person sind vollkommen ausreichend). Servieren Sie ein "sexy" Amuse bouche. Offerieren Sie als "Vordessert" je eine Mini-Schokotorte im Herzdesign. Geben Sie der Dame beim Gehen eine Rose mit. Bieten Sie kostenlos ein Glas Prosecco zur Begrüßung ... natürlich können Sie alle diese Sachen auch vorher in Ihrem Menüpreis mit einkalkulieren!

3. Achten Sie auf die richtige Musik
Eine der wichtigsten Punkte für ein romantisches Dinner ist die richtige Musik. Sie muss genau zu dem Abend passen. Sie darf nicht zu laut und nicht zu leise sein ... nicht zu schnell und nicht zu einschläfernd. Machen Sie sich also wirklich im Vorfeld darüber intensive Gedanken und stellen Sie etwas zusammen.

4. Was zieht das Personal an?
Vielleicht sollten Sie einmal darüber nachdenken, Ihrem Servicepersonal eine rote Rose ans Hemd/an die Bluse zu stecken. Oder auch eine rote Nelke. Es sind immer solche Kleinigkeiten, die das Gesamterlebnis der Gäste perfekt werden lassen.

5. Das passende Menü
Sie sollten ein spezielles Valentins-Menü zusammenstellen. Besonders eignen sich natürlich aphrodisierende Elemente. Dies sind z.B. Schokolade, Vanille, Sellerie, Granatapfel, Rosmarin ... Mehr zu diesem Thema finden Sie weiter unten in den Links. Bieten Sie zu dem Menü auch eine passende Getränkeauswahl (Weinauswahl) an.

6. Verwöhnen Sie auch Ihre Mitarbeiter
Am Valentinstag möchte eigentlich keiner so wirklich arbeiten - sondern den Abend lieber mit dem/der Liebsten verbringen. Zeigen Sie also Ihren Mitarbeitern, dass Sie sie gerne haben. Verteilen Sie Schokoherzen oder andere kleine Aufmerksamkeiten. Mit Gesten wie dieser fördern Sie die Loyalität Ihrer Kollegen und fördern die gute Stimmung im Betrieb.

Valentinstag etwas Neues bieten

Belohnen und loben Sie Ihre Mitarbeiter regelmäßig

© Nenov Brothers - Fotolia.com

Der Valentinstag entwickelt sich auch bei uns in Deutschland immer mehr zu einem der stärksten Tage des Jahres. Nutzen Sie also alle Möglichkeiten, um den Tag für Ihr Haus so erfolgreich wie möglich zu machen. Was Sie ganz traditionell zum Valentinstag machen können finden Sie im Artikel im Abschnitt: Aktionen planen -> Valentinstag. Hier und heute möchte ich Ihnen gerne einige neue und vielleicht ungewöhnlichere Ideen präsentieren. Sicher werden irgendwie alle gastronomischen Betriebe in Ihrem Ort ein Valentinstagsessen anbieten - da kann es nichts schaden, sich etwas abzuheben:

+ Sprechen Sie die ganze Familie an
Sind Kinder im Haus, wird es oft für die Eltern schwieriger den Valentinstag zu feiern. Manche möchten ausserdem gerne ihre Kleinen dabei haben. Ausserdem lieben Kinder solche Feste mit kleinen Geschenken, Ballons und vielen Herzen. Machen Sie also ein Programm daraus und bieten Sie ein Familien-Valentinsessen an. Starten Sie dieses vielleicht sogar schon um 17:00 oder 18:00 Uhr, so dass es für die Kinder nicht so spät wird. Verschenken Sie Schokoherzen an die Kids, dekorieren Sie üppig mit herzförmigen Luftballons, geben Sie Spiele aus und denken Sie vielleicht sogar an einen Schokobrunnen. Die Kinder werden es lieben - und dadurch die Eltern auch.

+ Valentinslunch
Alternativ könnten Sie auch ein Valentinslunch anbieten. Manche Gäste haben abends einfach keine Zeit, andere (Eltern) wollen vielleicht gerne in Ruhe mittags gemeinsam romantisch essen, bevor die Kinder aus der Schule zurückkommen. Versuchen Sie das einfach mal - Sie haben nichts zu verlieren, wenn Sie eh mittags aufhaben und abends das Menü auch anbieten werden. Übrigens: Das Mittagessen am Valentinstag eignet sich auch bestens für die Geliebte (so kann man abends dann mit der Ehefrau ausgehen)

+ Veranstalten Sie eine Ladies Night
Insbesondere alleinstehende Frauen können am Valentinstag frustriert und traurig werden. Machen Sie etwas dagegen und veranstalten Sie eine Ladies Night. Stellen Sie größere Tische zusammen und setzen Sie die alleinstehenden Damen zusammen. So entstehen nette Gespräche und neue Freundschaften. Kreieren Sie ein schönes Menü, spielen Sie peppige Musik, bieten Sie einen Ladies Cocktail, verschenken Sie reichlich Schokolade und kleine Give-awys an und feiern einen berauschenden Abend.

+ Ein wenig "schlüpfrig" darf es sein
Als Abschiedsgeschenk könnten Sie sich einmal für etwas Schlüpfriges entscheiden. Verpacken Sie kleine Geschenke wie Mini-Liebes-Fiebeln, kleine Ratgeber zu 1001 Sexstellungen, kleine Sex-Toys, witzige (vielleicht essbare) Unterwäsche, Wahrheit-oder-Pflicht-Spielkarten und vieles mehr. Wählen Sie neutrales Geschenkpapier und legen alle Geschenke in einen großen Sack (wie zum Wichteln an Weihnachten). Jedes Paar darf am Ende des Abends ein Geschenk ziehen und es mit nach Hause nehmen.

+ Der Anti-Valentinstag
Es gibt sehr viele Menschen, die mit dem Valentinstag überhaupt nichts anfangen können. Machen Sie also einen Anti-Valentinstag (den kann man übrigens auch am 13.2. machen und am 14.2. trotzdem noch das richtige Valentinsgeschäft mitnehmen). Sie könnten z.B. auf Ihrer Facebook-Seite einen Aufruf starten, die besten "Schluss-mach" Geschichten zum besten zu geben. Der Gewinner/die Gewinnerin kann ein Frei-Menü oder eine Flasche Champagner gewinnen. Erstellen Sie für den Abend ein Menü mit viel Knoblauch und allen Zutaten, die nict gerade liebesfördernd sind. Motivieren Sie Ihre Gäste Fotos der EXs mitzubringen, die dann feierlich zerschnitten, verbrannt oder sonst wie zerstört werden (z.B. mit Dartspfeilen beworfen).

+ Voodoo Puppen (Die EX-Party)
Als verschärfte Variante eines Anti-Valentinstag könnten Sie Voodoo-Puppen bereitlegen, die dann feierlich mit Nadeln malträtiert werden. WennSie dazu einen Voodoo-Meister einladen, der noch eine kleine Einführung gibt und alles genau erklärt, wird es eine vollendete Veranstaltung.

+ Valentins Party bzw. Partnerschaften mit anderen Geschäften
Sollten Sie den Platz haben könnten Sie auch nach dem eigentlichen Dinner einen Tanzabend veranstalten. Sollten Sie über den notwendigen Platz nicht verfügen, tun Sie sich mit Partnern zusammen und bieten Sie z.B. Kinotickets im Paket an. Im Kino sollte dann am besten einer der klassischen Liebesfilme wie Titanic laufen. Es könnte auch ein Museumsbesuch sein (wenn Sie z.B. ein Sexmuseum am Ort haben) oder eine andere Beschäftigung, die man irgendwie mit dem Valentinstag oder Liebe in Verbindung bringt. Seien Sie kreativ.

+ Single Night
Treten Sie dem Trend entgegen und veranstalten Sie einen Singleabend, ein Blind-Dating oder ein Speed-Dating. Sie könnten zum Beispiel allen Ladies ein Schloss geben und den Herren einen Schlüssel. Nun geht es darum die passende Kombination zu finden. Viele Leute sind Singles und wären sicher dankbar, wenn Ihnen am Valentinstag etwas geboten wird.

Balken schmal - Weiterführende Links und Infos

Hier auf der Website:
-> Der Service ist entscheidend
-> Das Speisen- und Getränkeangebot (an Weihnachten - aber für hier übertragbar)
-> Verkaufsförderung: Mehr Wein verkaufen
-> 11 Tipps für die Vermarktung Ihrer Events

Externe Links:
-> Aphrodisierende Lebensmittel - bei küchengötter.de
-> Das vegane aphrodisierende Valentinstagsdinner - bei peta.de
-> Alles zum Thema Valentinstag - bei wikipedia.de