Saisonjob in der Gastronomie

Sie sind hier: Startseite | Abteilungen | Nachhaltig in der Gastronomie: Qualitätsbewusstsein zahlt sich aus

... das sollten Sie als Saisonarbeiter wissen

Sie mögen nicht den besten Ruf haben, doch für verschiedene Menschen sind Saisonjobs sehr gut geeignet, um ihre Kasse aufzubessern und Arbeitserfahrung zu sammeln. Überlegen Sie, ob Sie einen Saisonjob annehmen möchten, sollten Sie im Vorfeld einige Dinge bedenken.

Flexibilität ist alles

Arbeiten, wo andere Ferien machen – das klingt wunderschön, kann aber auch viel Stress mit sich bringen. In der Feriensaison werden in Hotels, Cafés, Restaurants, Eisdielen oder Bars immer dringend Aushilfen gesucht, vor allem als

Ideal ist es, wenn Sie angeben, dass Sie bei Bedarf auch in anderen Bereichen eingesetzt werden können: Gerade kleine oder mittelgroße Betriebe können es sich nicht leisten, für mehrere unterschiedliche Aufgaben auch mehrere zusätzliche Leute einzustellen. Erfahrung in dem jeweiligen Bereich ist hilfreich, aber nicht unbedingt eine Grundvoraussetzung: Viele der Hilfstätigkeiten beherrschen Sie nach einer kurzen Einarbeitungszeit auch ohne entsprechende Vorkenntnisse.

Saisonjob in der Gastronomie aktiv suchen

Wissen Sie schon, wo Sie gern tätig werden würden, können Sie selbst aktiv werden: Besuchen Sie den Betrieb, stellen Sie sich vor und fragen Sie, ob in der bevorstehenden Saison Aushilfen benötigt werden. Bieten Sie ruhig auch von sich aus einen Probearbeitstag an. Damit zeigen Sie, dass Sie ernsthaftes Interesse an der Stelle haben. Achten Sie auf Aushänge und Flyer, in denen Jobs angeboten werden. Stellen Sie sich außerdem auf jeden Fall darauf ein, dass Sie vielleicht sehr schnell anfangen müssen. Finden Sie möglichst frühzeitig heraus, ob Ihr potenzieller Arbeitgeber Ihnen Kost und Logis auf den Verdienst anrechnen möchte – in manchen Fällen lohnt sich unter diesen Umständen der ganze Job nicht mehr.

Bildquelle: 872161 © Unsplash - pixabay.com

Online einfach fündig werden

Wenn Sie nicht dort leben, wo andere Urlaub machen, gestaltet sich die Jobsuche etwas komplizierter: Mal eben beim gewünschten Arbeitgeber vorbeizuschauen, ist dann keine Option. Sie können sich allerdings bei Onlineplattformen wie -> meinsaisonjob.de (externer Link) anmelden, wo Sie Ihren Lebenslauf eingeben. Sie suchen hier selbst aktiv nach spannenden Saisonjobs in der Gastronomie oder werden von interessanten Arbeitgebern angesprochen.

Saisonjobs haben Vor- und Nachteile

Zu den Vorteilen eines Saisonjobs zählt natürlich, dass Sie Arbeit haben und Geld verdienen. Für verschiedene Personengruppen wie etwa Studenten ist auch die zeitliche Beschränkung ideal: Sie können in der vorlesungsfreien Zeit Erfahrungen sammeln, etwas anderes zu sehen bekommen und Geld verdienen. Doch das ist noch längst nicht alles:

+ Wer seit langer Zeit arbeitslos ist, kann über einen Saisonjob wieder in die Berufswelt zurückfinden und sich wertvolle Erfahrung für den Lebenslauf erarbeiten
+ Sie erlernen beim Arbeiten unter Zeitdruck praktische Tricks für effizientes Arbeiten, die Ihnen im späteren Berufsleben zugutekommen werden
+ Auch Saisonjobs müssen nach dem Mindestlohn bezahlt werden (laut -> DGB - externer Link)
+ Je nachdem, wo Sie tätig werden, können Sie Ihr Gehalt auch durch Trinkgelder noch etwas aufstocken
+ Kurzfristige Beschäftigungen sind nicht sozialversicherungspflichtig (mehr dazu auf -> haufe.de - externer Link.)

Doch auch die Nachteile wollen im Vorfeld bedacht werden: Oft werden Sie genau dann arbeiten müssen, wenn andere sich amüsieren, also am Wochenende, abends und an Feiertagen. Häufig bekommen Sie nicht mehr als den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn. Haben Sie mit Ihrem Arbeitgeber ein befristetes Arbeitsverhältnis vertraglich vereinbart, kann er Ihnen zwar nicht grundlos kündigen – aber auch Sie dürfen nicht ungestraft fortbleiben. Verlassen Sie Ihren Arbeitgeber innerhalb der vertraglich vereinbarten Frist, kann er dafür Schadenersatz von Ihnen verlangen. Daher sollten Sie sich Ihrer Sache im Vorfeld sicher sein.

Neu auf der Website