Zusatzstoffe in der Gastronomie

Sie sind hier: Startseite | Abteilungen | Küche | Zusatzstoffe

Zusatzstoffe müssen kenntlich gemacht werden

Gastronomen sind verpflichtet, gewisse Zusatzstoffe auf der Speise- bzw. Getränkekarte gut sichtbar kenntlich zu machen. Nachfolgend finden Sie eine vereinfachte Liste der wichtigsten Zusatzstoffe. Auch Ihren Gästen zuliebe sollten Sie die Kennzeichnung ernst nehmen und stets beachten.

Nr. Art auf der Speisekarte Beispiele
1 Farbstoffe E100-E180 mit Farbstoff Fanta, CocaCola, CocaCola light, Fassbrause, Ginger Ale, Pernod, Campari, Whisky, Mayonnaise
2 Konservierungsstoffe E200-E219, E230-E235, E239, E249-E252, E280-E285, E1105 mit Konservierungsstoffen Kassler, Brühwürste, Mayonnaise, Ketchup, Essiggurken, Käse, Anchovis
3 Antioxidationsmittel E310-E321 mit Antioxidationsmitteln Würzmittel, Fleischerzeugnisse, Fanta
4 Geschmacksverstärker E620-E635 mit Geschmacksverstärker sehr viele Produkte, z.B. Würzmittel, Fleischerzeugnisse
5 Schwefeldioxid/Sulfide E220-E228 geschwefelt Essig, Trockenobst, Meerrettich, Kartoffelerzeugnisse
6 Eisensalze E579, E585 geschwärzt schwarze Oliven
7 Stoffe zur Oberflächenbehandlung E901-E904, E912, E914 gewachst Zitrusfrüchte, Melonen, Äpfel, Birnen
8 Süßstoffe E950-E952, E954, E957, E959 mit Süßstoff CocaCola light und andere Light-Produkte, Senf, Mayonnaise, Ketchup, süß-saure Konserven
8a Andere Süßungsmittel E420, E421, E953,E965, E967 mit Süßstoff / bei Aspartam zudem: enthält eine Phenylalaninquelle  
9 Stabilisator E338, E341, E450, E452 mit Phosphat Fleischerzeugnisse (z.B. Brühwürste), Käse
10 für Fleischerzeugnisse: Nitritpökelsalz mit Nitritpökelsalz Kassler, Schinken
10a für Fleischerzeugnisse: Milcheiweiß mit Milcheiweiß Brühwürste, Corned Beef
10b für Fleischerzeugnisse: Eiklar mit Eiklar Brühwürste, Pasteten
10c für Fleischerzeugnisse: Sahne mit Sahne Leberwurst, Leberpasteten
11 für Getränke: Koffein koffeinhaltig CocaCola, CocaCola light
11a für Getränke: Chinin chininhaltig Tonic Water, Bitter Lemon
11b für Getränke: Taurin mit Taurin Red Bull

Ausnahme der Kennzeichnungspflicht

Manche wundern sich sicher, dass in den meisten "feineren" Restaurants oftmals keine Zusatzstoffe auf der Speisekarte zu finden sind. Das liegt daran, dass man Zusatzstoffe nämlich nur dann angeben muss, wenn sie eine sogenannte "technologische Wirkung" entfalten. Wenn Sie also zum Beispiel Fleischsalat selbst herstellen und dabei eine Essiggurke kleingeschnitten verwenden, so entfaltet diese im Fleischsalat keine technologisch konservierende Wirkung mehr. Der Konservierungsstoff (der Essiggurke) muss demnach in der Speisekarte nicht angegeben werden!

Man muss also keinen Zusatzstoff angeben ... wenn aber ein heftiger Allergiker dann ein Problem bekommt, weil er eine Speise aus Ihrem Haus isst, dann hat man ein Problem! Also überlegen Sie gut, ob Sie nicht vielleicht doch den Zusatzstoff angeben.

Balken schmal - Weiterführende Links und Infos

Sie sind vermutlich durch die Eingabe einer der folgenden Begriffe auf dieser Fachseite von www.g-wie-gastro.de gelandet: kueche, fachkunde küche, gastronomie, gastgewerbe, restaurant, kuechenbrigade, kueche gastro, f&b bereich, kuechenbereich, gastro, fachkunde kueche, gastronomisches wissen, koch wissen, fachausdruecke kueche, fachstufe kueche, handbuch der kochkunst, sachkunde gastro, hard skills gastgewerbe, gastronomisches fachwissen, zusatzstoffe, lebensmittel zusatzstoffe, deklaration zusatzstoffe oder einen ähnlichen Begriff. Ich hoffe, Sie sind fündig geworden. Für Anregungen bin ich jederzeit dankbar und freue mich über Ihr Feedback.