Begriffe und Definitionen

Sie sind hier: Startseite | Abteilungen | Rechnungswesen | Budget & Berichte | Begriffe und Definitionen

Von Budget bis Steuern

Budget
Das Budget bezeichnet einen für die Zukunft geltenden Plan, eine Erwartung von Erlösen und Kosten und wird meist in absoluten Größen (Geldbeträgen) angegeben. Es kann aber auch – zumindest in Teilen – aus Prozentwerten bestehen.  siehe auch Unternehmensplanung (wikipedia)

Budgetieren
Unter Budgetieren versteht man den betriebswirtschaftlichen Vorgang des Planens eines Budgets (auch Prognose, Forecast oder Hochrechnung genannt) und meint damit zumeist den operativen Unternehmensplan, der für 1 oder 2 Jahre geplant wird. Im Gegensatz dazu steht die Planung eines strategischen Plans (5-10 Jahre) und eines taktischen Unternehmensplans (3-5 Jahre). Ein Budget setzt sich üblicherweise aus mehreren Teilplänen zusammen. Hierzu zählen z.B. der Erlösplan, der Kostenplan, das Personalbudget, der Investitionsplan oder der Marketingplan.

Einnahmen
Eine Einnahme ist ein Begriff aus dem Rechnungswesen und bezeichnet den Zugang von Nettogeldvermögen.

Ausgabe
Analog zu den Einnahmen bezeichnen die Ausgaben im Rechnungswesen den Abgang von Nettogeldvermögen.

Kosten
Kosten werden definiert als „der Werteinsatz von Gütern und Dienstleistungen zur Leistungserstellung“. Also die Werte (zumeist Geld) die man für Wareneinkauf, Personal, Wartungsarbeiten, Versicherungen, etc. aufbringen muss, damit man seine eigenen Leistungen erbringen kann.

Fixkosten
Diese Kosten sind jeden Monat fest, egal wie viel Umsatz Sie machen. Hierzu zählen z.B. Miete/Pacht oder Versicherungen

Variable Kosten
Diese Kosten sind abhängig vom Umsatz (bzw. dem allgemeinen Aufkommen). Wenn Sie mehr Gäste haben, nutzen Sie den Herd öfter und es entstehen höhere Stromkosten. Außerdem setzen Sie mehr Pauschalkräfte ein und verbrauchen mehr Wasser.

Umsatz/Erlös
Unter Umsatz oder Erlös versteht man den Gegenwert der einem Unternehmen für die Erbringung einer Leistung (z.B. Verkauf von Waren oder Dienstleistungen) zugeht. Erlöse sind „die wertmäßige Erfassung der betrieblichen Tätigkeit eines Unternehmens“.

Umsatzsteuer/Mehrwertsteuer/Vorsteuer
Im Prinzip bezeichnen alle drei Begriffe dieselbe Steuer. Da diese Steuer aber in unterschiedlichen Zusammenhängen Verwendung findet, gibt es eben auch verschiedene Begriffe dafür. Eine gute Beschreibung der Umsatzsteuer findet man bei wikipedia. Hier ein youtube-Video zur weiteren Verdeutlichung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren