Richten der Festtafel

Sie sind hier: Startseite | Abteilungen | Bankett/Catering | Richten der Festtafel

In diesem Abschnitt soll es einen kleinen Überblick darüber geben, an was man alles beim Einrichten einer Festtafel denken muss. Es sind die vielen Kleinigkeiten, die ein perfektes Bankett von einem schlechten unterscheiden.

Allgemeine Regeln für ein Bankett

  • Tische ausrichten
  • Moltons auflegen
  • Tischdecken auflegen (Nahtkanten beachten)
  • Stühle hinstellen und ausrichten (Achtung Tischbeine dürfen die Gäste nicht behindern)
  • Servietten (oder Platzteller) als Markierung einsetzen
  • Auf Festtafeln wird nur ein Salzstreuer (keine Pfeffermühle) eingesetzt
  • Aschenbecher (falls heute überhaupt noch möglich oder gewünscht) werden nicht eingedeckt - nur auf Wunsch
  • Tischschmuck, Kerzen, Blumen einbringen
  • Menükarten und Tischkärtchen einsetzen

Reihenfolge/Vorgehen beim Eindecken

  • 1. Festlegen des Platzes mithilfe einer Serviette oder eines Platztellers
  • 2. Auflegen des Hauptgangmessers einen Fingerbreit von der Tischkante mit der Schneide nach links
  • 3. Gabel im angepassten (Tellergröße) Abstand links eindecken
  • 3a. Bei gegenüberliegenden Plätzen ist die Gabel der einen Seite mit dem Messer der anderen Seite auf gleicher Höhe
  • 4. Dann die weiteren Gabeln eindecken
  • 4a. Die Gabeln kann man im Versatz eindecken (bei 3 Gabeln z.B. ist die mittlere etwas höher als die anderen)
  • 4b. Auf der linken Seite dürfen max. 3 Teile und rechts 4 Teile liegen ... ggf. muss nachgedeckt werden
  • 5. Nun die weiteren Besteckteile rechts eindecken (Suppenlöffel, Mittelmesser, Fischmesser)
  • 6. Das Dessertbesteck oberhalb quer eindecken. Abstand zur Tischkante ist dabei größer als Abstand zwischen Messer und Gabel
  • 7. Den Brotteller links neben die äußerste Gabel eindecken
  • 7a. Es können verschiedene Höhen gewählt werden z.B. endet die Messerspitze des Brotmessers an der Oberkante der Gabel
  • 8. Als letztes werden die Gläser eingedeckt
  • 8a. Man beginnt mit dem Richtglas - also das Weinglas des Hauptgangs - welches oberhalb des Hauptgangmessers eingesetzt wird
  • 8b. Die weiteren Gläser werden rechts daneben in einer schrägen Linie angeordnet. Ein Glas kann auch über dem Richtglas stehen.
  • 8c. Es dürfen max. 4 Gläser eingedeckt werden

Gedeck bei einem 5-Gang-Menü

3-Gang-Menü Gedeck - perfektes Eindecken

Eigengrafik (zur freien Verwendung)