Raumpläne & Tischformen

Sie sind hier: Startseite | Abteilungen | Bankett/Catering in der Gastronomie | Die Bankettmappe | Raumpläne und Tischformen

Raumpläne gehören dazu

In eine vollständige Bankettmappe gehören auch gut gemachte Raumpläne. Diese sollten nicht zu technisch daherkommen, da die meisten Gäste vermutlich Probleme damit haben. Sie sollten bildlich darstellen, wie der Raum bei verschiedenen Set-ups aussieht und wie viele Gäste Platz finden. Am Ende sollte eine Übersicht eine Zusammenfassung aller Möglichkeiten bieten.

Raumplan mit gerade ausgerichteten Tafeln

Die 10er Tafel oder auch 12er Tafel ist sicher die gängiste Form bei Banketten. Diese Tischform bietet viele Vorteile. Alle Gäste am Tisch können sich ideal mit allen anderen Gästen unterhalten. Eine Dekoration des Tisches ist sehr gut möglich - allerdings sollte man hohe Blumengestecke in der Mitte vermeiden (wegen der Kommunikation). Aus Sicht des Gastronomen ist diese Tischform praktisch, weil man meist die dazu benötigten Tische im Haus hat und sie nicht (wie vielleicht bei runden Tischen) anmieten muss. Auch die gängige Tischwäsche passt.

Raumplan mit Tafeln in Fischgrätmuster

Eine andere Möglichkeit Tafeln zu stellen, ist das Frischgrätmuster. Wie man aber sehen kann, wird dafür mehr Platz benötigt bzw. bekommt man bei gleichem Platz weniger Tische unter als bei der geraden Variante. Dafür wirkt diese Stellform aufgelockerter und weniger starr. Die Gäste und auch das Servicepersonal haben mehr Raum. Die Mitte könnte zudem als Tanz- oder Präsentationsfläche dienen. Alle Gäste sind der Mitte zugewandt und können von Ihrem Platz aus (mit einer leichte Drehung) alles sehen. Dies ist wichtig, wenn man z.B. kleine Vorführungen oder Hochzeitsspiele machen möchte.

Raumplan mit runden Tischen

Eine besonders feierliche Form der Bestuhlung sind runde Tische. Diese brauchen aber besonders viel Platz. Um an einem runden Tisch 10 Personen zu plazieren, muss dieser schon rund 1,80m im Durchmesser sein. Auch wenn dieses Setup sehr feierlich ist muss man bedenken, dass man sich praktisch nur mit seinen unmittelbaren Nachbarn unterhalten kann, da der Abstand zu den anderen Gästen am Tisch einfach zu groß ist. Wenn dann noch ein großes Blumengesteck in der Mitte steht, kann man sein gegenüber noch nicht einmal mehr sehen.

Raumplan mit Stuhlreihen (Kinobestuhlung)

Ein Setup für Vorträge, Tagungen, Kinovorführungen, Konzerte, Vorführungen, etc. Hierbei werden Stuhlreihen gestellt (manche speziellen Stühle haben Verbinder, um die Stuhlreihen zu fixieren). Man sollte ein oder mehrere Laufgänge frei lassen - je nach Anzahl der Stühle. Die erste Stuhlreihe vorne sollte einen ausreichenden Abstand zum Podiumstisch bzw. der Präsentationsfläche oder der Bühne haben. Ein anderer Begriff für die Kinobestuhlung ist Theaterbestuhlung.

Raumplan Parlamentarische Bestuhlung

Diese Bestuhlungsvariante zeichnet sich durch das abwechselnde Stellen von Stuhlreihen und Tischreihen aus. Dieses Setup eigent sich insbesondere für Tagungen und Seminare, bei denen die Teilnehmer etwas mitschreiben müssen. Manchmal wird diese Variante auch Klassenzimmerstellung genannt.

Raumplan Kabarettbestuhlung

Man nennt sie auch Kaffeehausbestuhlung. Diese Variante ist eine sehr spezielle und legere Art und Weise, Tische und Stühle zu arrangieren. Sie wird nur bei sehr besonderen Veranstaltungen wie kleineren Theatervorstellungen oder Konzerten (manchmal auch bei ungezwungenen Tagungen) eingesetzt.

Übersichtstabelle

Raum / Tischform / Personenzahl Raum 1 Raum 2 Raum 3
10er Tafeln gerade angeordnet 70 50 100
10er Tafeln schräg (frischgrät) gestellt 60 40 80
Runde Tische 70 50 100
Parlamentarische Bestuhlung 96 72 144
Stuhlreihen (Vortrag) 140 100 200
Empfang (Stehtische) 120 90 180

--> zurück zum Thema Bankettmappe
--> zum Artikel Tischformen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren